27. MAI 2018

zurück

kommentieren drucken  

Richtung Zukunft


Technik/Messen und Ausstellungen

Die globale Produktion von Aluminium hat ein neues Rekordhoch erreicht, der Energiewandel und der Transportsektor treiben die Nachfrage nach Leichtmetallen. Weltweit richtet sich die Industrie mit neuen Investitionen auf eine anhaltend gute Konjunktur ein. Die positive Stimmung spürt auch die Weltmesse Aluminium.

Vom 9. bis 11. Oktober 2018 wird das Messegelände am Rhein für drei Tage erneut zum globalen Handelsplatz der Aluminiumbranche. In sechs Messehallen zeigen Branchengrößen, Spezialisten und junge innovative Unternehmen die ganze Bandbreite der Industrie – von der Aluminiumproduktion über Maschinen und Anlagen für die Bearbeitung und die Endprodukte bis zum Recycling.

Auf 80.000qm wächst die Ausstellungsfläche in Düsseldorf, mehr als 80 Prozent der Fläche sind bereits gebucht. »Ein deutliches Anzeichen für die derzeitige Dynamik in der Aluminiumindustrie«, so Olaf Freier, Event Director der Aluminium. »Wir sind optimistisch, die 1.000-Aussteller-Marke zur kommenden Veranstaltung zu knacken.«

Neue Themen: Digitalisierung und Umweltschutz

Sonderflächen wie die Innovation-Areas und geführte Themen-Touren sollen Besuchern aus Anwendungsbereichen wie Automobilbau, Maschinenbau, Luftfahrt oder dem Bausektor eine bessere Orientierung bieten. Auch die bekannten Themenpavillons werden als Anlaufpunkte die Besucher wieder durch die strukturierten Messehallen leiten.

Auf der neuen Sonderfläche ›Digital Manufacturing‹ erfahren die Besucher, was Industrie 4.0 für die Aluminiumbranche bedeutet und welche Produktivitätsvorteile bereits heute durch leistungsfähige IT-Lösungen in der Produktion erreicht werden können.

Industrie- und Wissenschafts-Know-how im Fachprogramm

Neu ist auch die Ausstellungsfläche ›Environmental Engineering‹, die sich den Themen Wasseraufbereitung, Luftfilteranlagen und Öl- und Ölnebelabsauganlagen widmen soll – und zeigt, wie die Aluminiumindustrie bei den Themen Energie- und Ressourcenschonung mit gutem Beispiel vorangeht.

In der ›Aluminium 2018 Conference‹ und dem ›Aluminium Forum‹ referieren Experten aus Industrie und Wissenschaft über Trends und Innovationen in der Aluminiumindustrie. Die Zukunftschancen des Werkstoffs stehen im Mittelpunkt der ›Aluminium 2018 Conference‹, die vom GDA, dem Gesamtverband der Aluminiumindustrie, organisiert wird. Im Aluminium Forum stellen die Aussteller ihre neuesten Lösungen und Technologien vor, unter anderem zu den Bereichen Lightweight Technologies, E-Mobility und Additive Fertigung.

Alle Wege führen nach Düsseldorf

Mehr als 27.000 Fachbesucher aus 100 Ländern werden zur Aluminium 2018 erwartet. Bei den Besuchern belegt die Aluminium mit einem Internationalitätsgrad von fast 60 Prozent einen Spitzenwert unter den großen internationalen Industriemessen. Bemerkenswert hoch war zuletzt mit 20Prozent der Anteil der Auslandsbesucher, die aus Übersee kommen – ein Maßstab für die weltweite Relevanz der Aluminium.

www.aluminium-messe.com

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Themenvorschau bbr (PDF)

bbr Bänder Bleche Rohre - Themenvorschau

   Themenvorschau 4-2018

bbr Sonderhefte und Supplements