Neu, neu, neu in Shanghai

Titel/Rohr- und Drahtbiegen

Warum warten? Schon einige Wochen vor der Euroblech und anderthalb Jahre vor der Wire & Tube in Düsseldorf präsentierte sich die Wafios-Gruppe in Shanghai mit einem topaktuellem Maschinenaufgebot auf ihrem 250-qm-Stand und unterstreicht damit die Bedeutung Chinas als strategischen Markt für die Zukunft.

03. November 2016

Bereits zum zweiten Mal nach 2014 war die Wafios-Gruppe einer der größten Aussteller in der internationalen Halle der Tube & Wire China mit der neuesten Maschinengeneration für Feder-, Draht- und Rohrbiegemaschinen. Daneben gab Wafios auch ähnlich wie bei der Schwesterveranstaltung in Düsseldorf im April dieses Jahres einen Ausblick zum Megathema Industrie 4.0 und zeigte, wie Wafios ›Smart Factory 4.0‹ interpretiert, sowohl im Rahmen bereits vorhandener Einzellösungen wie iQ-Smartbend, der patentierten und prämierten Softwarelösung zur Optimierung von Biegeprozessen für Draht und Rohr, aber auch als Vision mit der chinesischen Fassung von Smart Factory 4.0 unter dem Motto: ›Die Produktion von morgen bereits heute erleben‹.

Das rege Interesse des chinesischen Fachpublikums unterstrich einmal mehr die Bedeutung von Industrie 4.0 auch für die Entwicklung in der chinesischen Draht- und Rohrbiegeindustrie und ist Bestätigung für Wafios, die Entwicklungen rund um Industrie 4.0 als zentralen Innovationstreiber unter dem Begriff ›Smart Factory 4.0‹ in der Unternehmensstrategie weiter voranzutreiben.

Neben diesen Zukunftsthemen spielten in Shanghai zahlreiche Asienpremieren aus allen Maschinenbereichen die zentrale Rolle, wie es sich für Wafios traditionell auf einer Maschinenbaumesse gehört.

Für komplexe Biegeteile

Die nächste Generation der erfolgreichen Wafios-BMZ-Baureihe feiert mit der BMZ 12 ihren ersten Auftritt in Asien. Die BMZ-Baureihe basiert laut Anbieter auf einem erfolgreichen und bewährten Konzept. Von Beginn an ausgelegt für die Herstellung komplexer Biegeteile aus abgelängten, endenbearbeiteten und zum Teil vorkonfektionierten Rohren setzte die Wafios-BMZ-Baureihe mit den Vorläufermodellen bereits in der Vergangenheit Maßstäbe.

Durch die neuen Modelle BMZ 8 und 12 wird jetzt die am Markt etablierte BMZ 42 ersetzt. Im Zuge der Neuentwicklung wurde größtmögliches Augenmerk auf Funktionalität, getreu dem Motto ›Form follows Function‹ gelegt oder nach Wafios Lesart ›Minimalismus in den Maschinen-Bereichen, die keine Wertschöpfung am erzeugtem Produkt bringen‹.

Letztlich blieb aber die Fokussierung auf die Grundwerte der BMZ-Baureihe, laut Wafios »höchste Ausbringungsleistung mit überlegener, präziser Technik, unterstützt durch perfektes Maschinenhandling«, bestehen, die nochmals »neu justiert« wurden.

Für dicke Rohre

Mit der RBV 42 R ergänzt Wafios die RBV-Baureihe nach unten für Rohrdurchmesser bis 42 mm. Vor diesem Hintergrund wird mit der RBV 42 R nun eine Lücke bei den Drehkopfmaschinen geschlossen, die eine wirtschaftliche Produktion und hohe Ausbringungsleistung bei geringerem Platzbedarf und Investment ermöglichen. In der strategischen Ausrichtung orientiert sich Wafios bei dem neuen Konzept an der, so der Hersteller, bereits sehr erfolgreichen RBV 60 R.

Die RBV 42 R wird in den bewährten drei Drehkopfausführungen, als Standardausführung RBV 42 R, in verstärkter Version als RBV 42 RS sowie als Stabilisator-Biegemaschine RBV 42 ST angeboten.

Für Federn und ›normale‹ Drahtgebilde

Seit Jahrzehnten sind, so der Eindruck von Wafios, die Maschinen der FMU-Baureihe der Inbegriff für höchste Flexibilität bei optimaler Ausbringungsleistung in der Draht verarbeitenden Industrie. Für die Herstellung von Schenkel,- Zug- und Stielösenfedern sowie Biegeteilen sind die Wafios-CNC-Wickel-, -Winde- und -Biegemaschinen der Baureihe FMU – Originalton – »der Inbegriff für höchste Qualitäts- und Leistungsansprüche«.

Mit einem neuen Softwarekonzept, einem optimierten Maschinenaufbau sowie verbesserter Wartungsfreundlichkeit setzt Wafios in der aktuellen Generation noch eins drauf. Ausgerüstet sind die Maschinen der neuen Baureihe in der Basisversion mit acht hochdynamischen energieeffizienten CNC-Achsen. Durch den modularen Maschinenaufbau können Maschinen der FMU-Baureihe mit 24 CNC-Achsen konfiguriert werden, um für die jeweiligen Kundenanforderungen optimal ausgestattet zu sein. Darüber hinaus kann mit Hilfe modernster Überwachungs- und Regelungstechnik die Herstellung von Federn ohne Fehler gewährleistet werden.

Komplett neu überarbeitet ist die nun auch in der FMU-Baureihe integrierte Steuerung ›Wafios WPS 3.2 Easyway‹. Über einen neuen, übersichtlichen, 21,5 Zoll großen Multitouch-Monitor wird der Bediener durch eine vereinfachte Werkzeugeingabe bei Standardwerkzeugen geführt. Durch das neue Programmiermodul Wafios ›Easytab‹ werden einfache und logische Programmierfolgen vorgegeben, welche die Programmeingaben erheblich reduzieren und so die Einrichtzeit deutlich verkürzen.

Der Bediener kann somit erstmalig geometrische, technologische und achsspezifische Eingaben und Korrekturen auf einer einzigen übersichtlichen und neu gestalteten Eingabemaske einsehen und einfach ändern.

Für Druckfedern

Die neue FUL-Baureihe ist laut Wafios »die Antwort auf die gestiegenen technologischen Anforderungen im 21. Jahrhundert«. Das innovative Design befriedige »höchste Ansprüche im Hinblick auf Handling, Nutzerfreundlichkeit aber auch Arbeitssicherheit«. Beispielhaft hierfür sei die Anordnung der Werkzeuge, die dem Bediener den Zugriff beim Wechsel erleichtern.

Durch den modularen Aufbau der Maschine, aber auch die Erweiterung des Arbeitsbereichs, wird die Flexibilität für Kunden, die immer wieder als wichtiges Anschaffungskriterium einer Maschine genannt wird, noch weiter erhöht.

Des Weiteren bietet das Wafios-Steuerungsprogramm WPS 3.2 Easyway zahlreiche neue ›iQ‹-Funktionen zur Prozessoptimierung, wie

 - iQ-Control zur ›Inprocess‹-Regelung der Federlängen,

 - iQ-Autopitch für die Korrektur von Steigung und Windung bei Druckfedern, oder

 - iQbestspeed zur Ermittlung des optimalen Betriebspunktes

Für Strukturfedern

Letzte im Reigen der Stand-alone-Maschinen bildete die CNC-Mehrkopfdrahtbiegemaschine Wafios BT 3.2. Bei Kunden, freut man sich bei Wafios, gleichermaßen beliebt und nachgefragt, wenn es um die Fertigung von Sitzstrukturdrähten sowie Doppelzickzackfedern für Fahrzeugsitze bis vier Millimeter Federstahl geht.

Über das Schwestermodell 5.2 erweiterte sich das Spektrum der Fertigungsmöglichkeiten auf Lordosestützen sowie Sportsitzrahmen bis fünf Millimeter Drahtdurchmesser. Entsprechend dem Fertigungsspektrum bietet die Baureihe – Zitat – »höchste Prozesssicherheit, hohe Wirtschaftlichkeit, insbesondere auch bei asymmetrischen Teilen mit zahlreichen Biegungen«. Die hohe Flexibilität verdankt das Modell dem Greiferarm, der die Teile in definierter Position für Folgeoperationen oder Integration in Fertigungsabläufe hält.

Ein gelungener Auftritt

Erstmals in China feierten die noch jungen Töchter Wafios Tube Automation und Wafios Production Technologies Premiere auf der Wire & Tube in Shanghai.

Der Auftritt der WPT Wafios Production Technology auf dem Messestand der Wafios-Gruppe in Shanghai verlief rundherum positiv. »Im Verlauf der Messe konnten zahlreiche Kontakte geknüpft und neue Projekte für Automationslösungen unter anderem in verschiedenen Bereichen der Automobilindustrie – Interiors, Fahrwerk und Antriebsstrang – angebahnt werden«, freut sich Andreas Hoster, Leiter des strategischen Marketings von Wafios.

Als Highlight konnte auf der Messe die Erteilung eines Großauftrags für eine roboterverkettete Anlage zum Endenschleifen und Innenentgraten von Ventilkolbenfedern für einen chinesischen Hersteller bekannt gegeben werden. Weitere vielversprechende Projekte stehen mittlerweile kurz vor dem Abschluss.

Lange Schlangen bildeten sich vor der Messeanlage einer ›Show Cell‹, bestehend aus einer Wafios-CNC-Drahtbiegemaschine, verkettet mit zwei Kuka-Robotern, zur Fertigung von Draht-Blumen. Im Verlauf der Veranstaltung wurden fast 2.500 solcher Drahtblumen als Geschenk an das auch davon begeisterte und sehr fachkundige chinesische Messepublikum verteilt. Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft und beschwichtigen Partner und Kind.

Erschienen in Ausgabe: 07/2016