Der Schmierstoffhersteller mit der Hauptmarke Castrol will seine Position auf dem deutschen Markt weiter stärken und investiert mehrere Millionen in die Standorte Mönchengladbach und Landau. Mit diesen hohen Investitionen in die Produktionswerke dieser beiden Standorte werden Arbeitssicherheit und Produktivität verbessert sowie die Produktionsabläufe insgesamt optimiert. »Wir investieren in Deutschland. Das ist unser klares Bekenntnis zum Standort«, erläutert Andreas Vagt, Geschäftsführer des Geschäftsbereichs Industrieschmierstoffe der BP in Central Europe.

ANZEIGE

www.castrol.com/industrial