Impulsiv & Stark

Die neue Q-Switch-Laser-Generation: Mehr Power für neue Anwendungen

14. Juni 2007

Abtragen, Reinigen, Isolieren - konventionelle Verfahren wie Sandstrahlen oder chemisches Ätzen bekommen ernstzunehmende Konkurrenz: die neuen Q-Switch Laser hoher Leistung arbeiten schneller, zuverlässiger und schonen nebenbei Umwelt und Geldbeutel. Das Unternehmen ThyssenKrupp Tailored Blanks setzt zukünftig beim Abtragen metallischer Beschichtungen von hochfesten Tailored Blanks auf dieses Verfahren und die neue DQ-Serie des Laserspezialisten Rofin. Nein, neu ist die Idee dieser Technologie nicht. Weder der diodengepumpte Nd:YAG-Laser noch die Güteschaltung sind revolutionär. Nutzt man beides doch schon seit vielen Jahren zum Lasermarkieren oder in der Mikromaterialbearbeitung. Neu ist jedoch die DQ-Serie des Laserherstellers Rofin mit ihren hohen Leistungen von bis zu 850 Watt, die diese Laser nun auch für neue Anwendungen wie dem Abtragen, Reinigen oder Isolieren interessant machen. Interessant findet auch die ThyssenKrupp Tailored Blanks GmbH diese gütegeschalteten Laser für die Bearbeitung ihrer neuen Tailored Blanks aus Mangan-Bor-Stahl. Im Vergleich zu konventionellen Stahlsorten ist die Zugfestigkeit dieser Stähle nach der Warmumformung um ein Vielfaches größer, wodurch Blechdicken reduziert werden können, ohne dass die Strukturfestigkeit beeinträchtigt wird. Die Automobilindustrie nutzt die positiven Effekte der Gewichtseinsparung (= Reduzierung des Spritverbrauchs) und der Erhöhung der Crashsicherheit schon seit einiger Zeit, jedoch wurden Tailored Blanks bisher für diese Stahlanwendung nicht genutzt. Das hat sich inzwischen geändert, wobei einige Hersteller für die Warmumformung der hochfesten Tailored Blanks eine Beschichtung aus Aluminium und Silizium einsetzten. Notwendig wird diese Beschichtung, da hochfeste Bleche nur bei Temperaturen von mehr als 900°C dauerhaft umgeformt werden können. Bei diesen Temperaturen würde eine Zinkbeschichtung verdampfen und das Bauteil wäre nicht mehr vor Verzunderung und Korrosion geschützt. Nachteilig wirkt sich jedoch sowohl Aluminium als auch Silizium auf das Laserschweißen der Tailored Blanks aus, da es zu einer Vermischung von Grundwerkstoff und Beschichtung in der Schweißnaht kommt. Abhilfe sollte das Abtragen der Beschichtung im Bereich der Laserschweißnaht schaffen.