hybridica 2010 startet Thementag zu Leichtbaulösungen

Thementag zu „Hybridbauweisen und Multimaterialsysteme für innovative Leichtbaulösungen“

26. Oktober 2010

Mit einem eigenen Thementag zu „Hybridbauweisen und Multimaterialsysteme für innovative Leichtbaulösungen“ startet am 9. November 2010 die hybridica, Fachmesse zur Entwicklung und Fertigung hybrider Bauteile. Beleuchtet werden u.a. maßgeschneiderte Werkstoffkombinationen durch Verbinden von Metall, Polymeren und Keramik, Füge- und Verbindungstechnologien sowie die gesamte Wertschöpfungskette – vom Werkstoff über die Fertigung bis zur Anwendung und dem Recycling. Zudem können die Besucher in der Sonderschau aktuelle Multimateriallösungen im automobilen Leichtbau begutachten.

Auf der Messe für die Zuliefer- und Verarbeiterindustrie präsentieren zudem Technologieführer in der Hybridtechnik wie Bogner, Diehl Metal Applications, Härter, Kummer, Leicht Stanzautomation, Prym Inovan, Swoboda oder Walter Söhner ihre Innovationen und Produkte. Dabei wird die gesamte Wertschöpfungskette hybrider Komponenten abgedeckt. Weitere Highlights sind der Gemeinschaftsstand des 3-D MID e.V.. 4 Unternehmen geben hier einen Einblick in die zukunftsträchtige MID-Technologie, d.h. räumliche elektronische Schaltungsträger. Für den zusätzlichen Wissenstransfer sorgt das hybridica Forum: Es widmet sich mit Vorträgen den Trends der Fertigungsintegration und aktuellen Projekten der Forschungsinstitute und Universitäten. Breiten Raum nehmen darüber hinaus Themen wie der ressourcensparende Umgang mit Materialien, nachhaltige Fertigungsverfahren sowie Innovationen in der Oberflächenveredelung ein.