Hohe Standards

Ophir Optics, Hersteller von Präzisions-Infrarot- und Laseroptik, erhielt die Zertifizierung nach dem AS9100-Qualitätsstandard basierend auf ISO 9001: 2008 für die Konstruktion, Entwicklung und Produktion seiner gesamten Produktpalette.

05. August 2015
Die Produkte von Ophir Optics erfüllen jetzt den AS9100-Qualitätsstandard. (Bild: Optic Ophir)
Bild 1: Hohe Standards (Die Produkte von Ophir Optics erfüllen jetzt den AS9100-Qualitätsstandard. (Bild: Optic Ophir))

Die Zertifizierung wurde vom israelischen Normungsinstitut in Übereinstimmung mit der Society of Automotive Engineers (SAE) vergeben. SAE gibt strenge Standards für die Qualitätssicherung in der Konzeption, Entwicklung und Herstellung von Luft- und Raumfahrzeugen sowie der Installation und Wartung vor.

Das israelische Unternehmen stellt leistungsstarke Infrarot-Komponenten, Linsen, motorisierte Zoom-Objektive und Lasertechnik her. Seine Produkte werden in der Verteidigung, Sicherheits- und Fertigungstechnik, im Schiffbau, in der Industrie sowie in Wärmebildgebungssystemen eingesetzt.

Die Verleihung des AS9100-Qualitätsstandards öffnet neue Märkte für Ophir Optics, da in vielen Unternehmen nur zertifizierte Geräte angeschafft werden. SAE ist ein Verband mit weltweit mehreren Tausend Mitgliedern aus Luft- und Raumfahrt, Nutzfahrzeug- und Automobiltechnik. Die hohe Akzeptanz seiner Standards öffnet Ophir Optics einen Zugang zu Märkten, die ihnen vorher verschlossen blieben.

Der Standard definiert, dass ein System erfolgreich angewendet werden soll. Außerdem sollte ein Unternehmen auf die Kundenbedürfnisse eingehen, die Kundenzufriedenheit verbessern und eine ständige Produktverbesserung unter Einhaltung der geltenden, gesetzlichen Vorgaben zeigen.

Der SAE-Aerospace-Standard gilt für Raketen, Flugwerke, Luftfahrtbodengeräte, Antriebe, Propeller und Zusatzausrüstung. Viele der – von Ophir Optics hergestellten – Linsen werden in der Luft- und Raumfahrt, in Fahrzeug- und Automobilanwendungen eingesetzt.