Hohe Leistung auf schmalem Raum

Neue, schmale Rollenführungswagen-Typen SNS und SLS von Rexroth

16. September 2009

Mit zwei neuen, schmalen Rollenführungswagen-Baureihen eröffnet Rexroth zusätzliche Freiheitsgrade, hoch belastbare Linearführungen in beengten Bauräumen, unter anderem in Werkzeugmaschinen, zu realisieren. Die in den Varianten schmal-normal sowie schmal-lang angebotenen Führungswagen, jetzt auch in Standardbauhöhe, ermöglichen durch ihre kompakten Baumaße den Ersatz von Kugel- durch Rollenschienenführungen zur Leistungssteigerung. Dies erhöht bei geringstem konstruktivem Aufwand die Tragzahlen der Achse nahezu um das Doppelte. Die auch wahlweise in korrosionsbeständiger Ausführung Resist CR mit mattsilber hartverchromtem Stahlkörper angebotenen Rollenführungswagen decken das Baugrößenspektrum 25 bis 55 in den Genauigkeitsklassen P und SP ab.

Die schmale Bauweise der neuen Rexroth-Rollenführungswagen SNS und SLS verbindet höchste statische und dynamische Tragzahlen mit extrem kompakter Bauweise. Die Gesamtbreite in der Baugröße 25 beträgt lediglich 48 mm und in der Baugröße 55 nur 100 mm. Die integrierte Komplettabdichtung der neuen Rollenführungswagen verlängert die Lebensdauer. Allseitig montierbare Schmiernippel vereinfachen die Wartung und eine neue Schmierkanalgestaltung reduziert den Schmiermengenverbrauch auf ein Minimum. Dies verhindert weitgehend die Vermischung mit Kühlschmierflüssigkeiten und schützt somit die Umwelt bei gleichzeitig reduzierten Kosten.