Hochpräzises Erzeugen von Fasenschnitten

5-Achs-Schwenkkopf 'I-HEAD'

Wasserstrahlschneiden ist als wirtschaftliches und universelles Trennverfahren für verschiedenste Materialien und Materialdicken bereits in aller Munde. ...

26. August 2010
Bild 1: Hochpräzises Erzeugen von Fasenschnitten
Bild 1: Hochpräzises Erzeugen von Fasenschnitten

Wasserstrahlschneiden ist als wirtschaftliches und universelles Trennverfahren für verschiedenste Materialien und Materialdicken bereits in aller Munde. Auf die ungewöhnliche Leistungsbreite dieser Technologie setzen der österreichische Wasserstrahlschneide-Spezialist STM und die deutsche Partnerfirma Maximator JET jetzt noch das funktionelle Sahnehäubchen drauf. Denn mit dem neuen 5-Achs-Schwenkkopf I-HEAD können STM-Anlagen auch Fasenschnitte und zur Werkstückoberfläche schräge Ausnehmungen hochpräzise erzeugen. Dafür sorgt ein 2-Achsen-Drehgelenk, das eine Schwenk­bewegung von 45 Grad in alle Richtungen ohne Verschiebung des Werkzeugmittelpunktes, dem so genannten Tool-Center-Point, ermöglicht. Der neue 3D-Schwenkkopf ist eine Entwicklung der schwedischen Marke IGEMS. Sie ist für alle STM-Anlagen mit 5-Achs-NC-Steuerung geeignet und kann jederzeit nachgerüstet werden. Der I-HEAD wird im Paket mit dem passenden Softwaremodul von IGEMS ab 40.000 Euro angeboten und ist in 16 Wochen lieferbar.

Maximator JET auf der EuroBlech

Halle 12

Stand H63