Hochleistungskreissäge für Stahl

Auf der AMB stellt Behringer unter anderem die HCS-E-Kreissägemaschinen und die HBE-Dynamic-Baureihe vor. Die HCS-E-Kreissägen sind kompakte Einstiegsmodelle, bestehend aus einer automatischen Stahl-Hochleistungskreissäge mit einem Lademagazin für Rundmaterial und optional Rechteckprofile. Die HBE-Dynamic-Baureihe punktet mit serienmäßigen Features.

30. August 2016
Mit den Hochleistungs-Kreissägeautomaten HCS 90 E und HCS 150 E bietet Behringer Eisele Massenschnitte mit hoher Ausbringung und Qualität. (Bild: Behringer Eisele)
Bild 1: Hochleistungskreissäge für Stahl (Mit den Hochleistungs-Kreissägeautomaten HCS 90 E und HCS 150 E bietet Behringer Eisele Massenschnitte mit hoher Ausbringung und Qualität. (Bild: Behringer Eisele))

Die HCS-E-Kreissägemaschine ergänzt die erfolgreiche HCS-Massenschnitt-Serie von Behringer Eisele und deckt ein großes industrielles Anwendungsspektrum ab. Die HCS 150 E bietet einen Schritt in die Oberklasse der Hochleistungssägetechnik, denn die Investition amortisiert sich schnell.

Geeignet ist die Hochleistungskreissäge HCS 150 E für Vollmaterialien und Rohre bis zu einem Durchmesser von 150 Millimetern. Der serienmäßig große Drehzahlstellbereich von 25 bis 215 min-1 ermöglicht bereits in der Grundausstattung ein großes Anwendungsfeld. Der Sägeantrieb baut auf die Behringer-Eisele-Kombination: robustes, spielfreies Schneckengetriebe aus eigener Herstellung und frequenzgeregelter Hauptantrieb von 15 Kilowatt.

Für viele Anforderungen

Das Unternehmen bietet mit der HCS 150 E erstmals ein standardisiertes Einsteiger-Anlagenkonzept, das einen großen Bereich aller industriellen Anforderungen abdeckt. Egal, ob Stangen-, Flach-, Bund-, Kettenlademagazin oder weitere Varianten, der hauseigene Stahlbau hat für viele Anforderungen Lösungen parat.

Der Materialnachschub, angetrieben über eine servomotorische Kugelumlaufspindel, kennzeichnet sich durch präzise und schnelle Positionierbewegungen des Ausgangsmaterials. Um Beschädigungen und Kratzspuren am Abschnitt vorzusorgen, ist die Nachschubeinheit mit einer gesteuerten Nullkante ausgestattet, die das Material bei der Vorschubbewegung anhebt und von der festen Spannbacke wegbewegt.

Im Innenraum wurde der Späneflug optimiert, so dass die Maschine mit dem optional erhältlichen Späneförderer weitgehend spänefrei gehalten wird. Die langen Reinigungszyklen wirken sich positiv auf die Anlagenverfügbarkeit aus. Die Reinigung selbst gestaltet sich problemlos, da bei der Konstruktion darauf geachtet wurde, dass keine Verschmutzungsnester und schwer zu reinigende Stellen entstehen.

Dynamische HBE-Baureihe

Die HBE-Dynamic-Baureihe ist eine leistungsstarke Serie. „Steigenden Marktanforderungen nach effizienteren, wirtschaftlicheren und präziseren Sägemaschinen trägt die HBE Dynamic Rechnung. Eine Steigerung der Leistungsfähigkeit bei gleichzeitiger Senkung des Energieverbrauchs waren nur einige der Maßgaben in ihrer Entwicklung“, erklärt Geschäftsführer Christian Behringer. Die neue Baureihe ist in fünf Modellen 261A, 321A, 411A, 511A und 663A mit entsprechendem Schnittbereich erhältlich.

Zudem bietet Behringer jetzt Features serienmäßig an, die die Prozesssicherheit beim Sägen erhöhen. Ein Beispiel ist die Auto-Feed-Control (AFC)-Steuerung: Eine leistungsfähige Schnittdrucksteuerung liefert rechnergesteuert die Daten für Schnittgeschwindigkeit und Servo-geregeltem Vorschub. Das schützt das Werkzeug effektiv vor Überbelastungen, da der Sägebandrücken während des Schnitts in Echtzeit abgetastet wird.

Mit einer Standzeit von mehr als 400 Sägeschnitten beim Material 42CrMo4 mit einem Durchmesser von 200 Millimeter leistet beispielsweise die HBE321A Dynamic deutlich mehr als vergleichbare Sägemaschinen. Ein stabiler Sägerahmen aus schwingungsdämpfendem Grauguss und die beidseitige Lagerung der Bandlaufräder sorgen für Laufruhe und präzise Schnitte.

Minimale Reststücklänge bei optimaler Fixierung

Geringe Reststücklängen sind bei hohen Materialpreisen ein wichtiges Argument. Jedoch sollte das nicht zulasten einer sicheren Spannung gehen. Die HBE-Dynamic-Baureihe von Behringer hat deshalb serienmäßig einen Doppelspannstock.

Denn weniger Bewegung während der Bearbeitung, bessere Ausrichtung sowie eine gleichmäßigere Spannung bedeuten einen präziseren Schnitt. Insbesondere Materialbündel oder dünnwandige Rohre werden optimal fixiert. Ein Reststückanschlag ermöglicht es, Reste nahezu komplett aufzusägen und teures Material zu sparen.

Energieeffizienz ohne Kompromisse

„Wir beweisen mit der neuen HBE Dynamic, dass Energieeffizienz und eine leistungsstarke Hydraulik nicht im Gegensatz stehen“, betont Christian Behringer. Bei der HBE261A Dynamic ermöglicht beispielsweise ein Sägeantrieb mit 2,6 Kilowatt einen hohen Maschinendurchsatz bei geringem Energieeinsatz und damit eine effiziente Produktion.

Der Nachschubgreifer an der HBE Dynamic ist in robuster Portalbauweise ausgeführt und pendelnd gelagert. Er bewegt sich entlang einer geschlossenen Rollenbahn – ein großer Vorteil beim Bearbeiten kürzerer Abschnitte. Da ein Umgreifen bei dieser Maschine erst nach 600 Millimetern Abschnittlänge nötig ist, wird wertvolle Nebenzeit gespart.

Das Absenken des Sägerahmens vor dem Schnitt erfolgt bei der HBE Dynamic mittels einer prozesssicheren Technik. Die Höhenerkennung erfolgt über einen mechanischen Materialtaster, der die Eilabsenkung stoppt, sobald die Materialoberkante erreicht ist.

 

Späneabfuhr ohne Risiko

Bei der HBE-Dynamic-Baureihe wurde bereits bei der Konstruktion eine gute Späneabfuhr berücksichtigt. Das trichterförmige Maschinenbett erlaubt eine gute Zugänglichkeit im Reinigungs- und Wartungsfall. Der Späneförderer kann als Kratzerförderer oder Schnecke geliefert werden und lässt sich problemlos herausziehen. Eine weite Auswurföffnung verhindert Knäuelbildung und Verstopfung.

Um eine effektive Reinigung des Sägebandes zu gewährleisten, hat die HBE Dynamic elektrisch angetriebene Doppelbürsten, die synchron zum Sägeantrieb das Band von anhaftenden Spänen reinigen. Eine Schnellwechseleinrichtung ermöglicht es, die Bürsten schnell auszutauschen.