High Speed-Blech-Handling

Was bedeutet das für die Energiezuführung?

21. Oktober 2008

Die Strothmann GmbH ist als Spezialist für die Handhabung von Blechplatinen bekannt. Ihre Anlagen sind weltweit in den Presswerken nahezu aller namhaften Automobilhersteller im Einsatz. Mit der Nutzung der Linearmotor-Technik hat Strothmann kürzlich die Dynamik der Platinenlader deutlich erhöhen können. Es werden Geschwindigkeiten bis 6 m/s in der Horizontalachse erreicht und 2 m/s in der Vertikalen, und das bei Nutzlasten bis 250 kg. Die Beschleunigung ist mit bis zu 20 m/s² rund zweimal so hoch wie bei einem konventionellen Feeder. Durch die hohen Horizontalgeschwindigkeiten und den Verzicht auf den Zahnriemen können sehr große Entfernungen schnell überbrückt werden. Strothmann verwendet bei den Platinenladern – und auch bei anderen Handlingsystemen mit Lineartechnik – igus-Energieketten der Baureihe E6, die sich bei vielen hochdynamischen Einsätzen bewähren. Das System E6 hat eine lange Lebensdauer und zeichnet sie sich durch einen extrem leisen, vibrationsarmen Lauf aus – damit passt es gut zum ebenfalls vibrationsarmen Antriebskonzept des Linearmotors. Der so genannte Polygoneffekt, der beim Abrollen einer Energieführung auftreten kann, wird auf ein Minimum reduziert.