Hersteller besser als Dienstleister

Während Fertigungsunternehmen aus dem Mittelstand einen durchschnittlichen Business Performance Index (BPI) von 71 erreichen, kommen die Dienstleistungsunternehmen nur auf einen Wert von 68.

14. Februar 2012

Den gleichen Abstand ermittelt Techconsult beim Grad der IT-Unterstützung. Hier erreichen Fertiger einen Wert von 67, während die Dienstleister nur 64 Indexpunkte erzielen. Lediglich bei der Nutzung innovativer IT-Lösungen haben Serviceunternehmen mit 5 Punkten die Nase vorn und kommen auf einen Indexwert von 63.

Vergleich Indexwerte mittelständischer Dienstleistungs- und Fertigungsunternehmen

Heiko Henkes, Senior Analyst von Techconsult und Projektleiter für die Studienreihe „Business Performance Index“ im Mittelstand sieht das leicht bessere Abschneiden der mittelständischen Fertigungsunternehmen als eine Konsequenz der traditionell höheren Prozessorientierung: „Fertiger müssen einfach stärker auf ihre Kernprozesse achten, wenn sie den Qualitätsansprüchen ihrer Kunden effizient gerecht werden wollen. Dafür spricht auch der stärkere Grad an IT-Unterstützung. Fertiger weisen in der Regel einen höheren Automatisierungsgrad auf. Allerdings sind sie in der Wahl ihrer IT-Mittel konservativer als der Dienstleistungssektor, wohl auch, weil ihr Risiko höher ist, wenn sie weniger performante IT-Lösungen einsetzen. Deshalb greifen sie offenbar lieber auf Bewährtes zurück.“

Mit dem BPI ermitteln die „Analysten“ in computergestützten Telefoninterviews mit Geschäftsführern, Controllingverantwortlichen und Leitern Finanzen der befragten Unternehmen Prozessrelevanz und Zufriedenheit mit der Prozessausführung. Mit dem Index IT-Unterstützungsgrad wird analysiert, wie stark die einzelnen Tätigkeiten, aus denen sich ein Prozess zusammensetzt, mit IT unterlegt sind. Der Index Reifegrad innovativer IT-Lösungen schließlich beschreibt die Nutzungshäufigkeit neuartiger IT-Anwendungen in den befragten Unternehmen.

Interessierte können beide 2011 abgeschlossenen Branchenstudien unter http://www.business-performance-index.de/ kostenlos herunterladen.

Am BPI Fertigung beteiligten sich 430 mittelgroße Unternehmen. 82 Prozent davon beschäftigen zwischen 100 und 1000 Mitarbeiter und erzielen schwerpunktmäßig einen Umsatz zwischen 5 und 130 Millionen Euro. Am BPI Dienstleistung nahmen 300 Unternehmen teil, die zu 59 Prozent zwischen 100 und 1000 Beschäftigte zählen. 71 Prozent von Ihnen erwirtschaften einen Umsatz zwischen 5 und 130 Millionen Euro.

Im Februar dieses Jahres veröffentlicht Techconsult mit dem BPI Handel eine weitere BPI-Studie, und pünktlich zur Cebit am 6. März die Gesamtstudie „Business Performance Index Mittelstand D/A/CH“ gemeinsam mit SAP, Itelligence und Info AG in Hannover vorstellen.

Neben den Branchenreports bietet Techconsult Unternehmen außerdem die Möglichkeit, sich selbst auf die genannten Leistungsindikatoren zu prüfen und die eigenen Ergebnisse mit ähnlichen Unternehmen aus der gleichen Branche zu vergleichen. Interessierte Unternehmer können über die BPI-Webseite direkt am Performance-Check teilnehmen. Individuelle Detailauswertungen können kostenlos als Benchmark angefordert werden.

Ziel dieser langfristig angelegten Studie ist es, den Teilnehmern ein Werkzeug zur gezielten Geschäftsoptimierung an die Hand zu geben. Im individuellen Wettbewerbsvergleich sowohl für Unternehmens- und Funktionsbereiche als auch auf Prozessebene werden der Status quo erfasst, Stärken und Schwächen aufgedeckt und so schließlich Optimierungspotenziale identifizierbar.