Herstellbarkeitsbeurteilungen möglich

AutoForm integriert seine Technologie in die Catia V5 Umgebung

07. Januar 2008

AutoForm Engineering GmbH, der führende Anbieter von Softwarelösungen für die Blechumformindustrie, lanciert AutoForm-OneStep for Catia V5 - das erste vollständig in die Catia V5-Umgebung integrierte AutoForm Softwaremodul. Das neue Modul erlaubt Herstellbarkeitsbeurteilungen innerhalb von Catia V5 und ist damit ein wesentliches Werkzeug für den Produktentwickler. Mit AutoForm-OneStep for Catia V5 ist das bekannte Softwaremodul AutoForm-OneStep, eine Lösung für die Entwicklung herstellbarer Blechbauteile, vollständig in die Catia V5-Umgebung integriert. Die in Catia eingebettete AutoForm-Arbeitsumgebung (Workbench) bietet alle Funktionalitäten, um vor der Produktfreigabe eventuelle Risse oder Materialausdünnungen schnell zu beurteilen und Gegenmaßnahmen einzuleiten. Assoziativität, Praxisnähe, Einfachheit und kurze Antwortzeiten zu Fragen der Machbarkeit sind die Haupteigenschaften von AutoForm-OneStep for Catia V5. Produktentwickler müssen Catia V5 nicht mehr verlassen, um Belange der Umformung zu überprüfen. Dies ermöglicht ihnen - völlig assoziativ - Machbarkeitsanalysen hinsichtlich Produkteigenschaften, Werkstoffen und Blechdicken durchzuführen. Alternative Bauteilkonstruktionen lassen sich beurteilen und die bestmögliche bestimmen. Die konsequente Ausrichtung auf die Machbarkeit eines Bauteils minimiert spätere, kostspielige Modifikationen und gestattet den Produktentwicklern, ein herstellbares Bauteil abzugeben. Zusätzliche Informationen wie die genaue Platinenform, Platinengröße und das Bauteilgewicht bieten wichtige Vorteile bei der Beurteilung der Machbarkeit. Detaillierte Dehnungs- und Dickenauswertungen werden mittels GPS-Modul ermöglicht. Dehnungs- und Dickenresultate können auf ausgewählte FE-Netze anderer CAE-Software gemappt und für Leistungsanalysen verwendet werden (Crash, NVH, Dauerhaltbarkeit etc.).