Hersa GmbH fertigt Teile für die Fassade

Größtes Logistikzentrum Skandinaviens für „Dänisches Bettenlager“

03. Juni 2009

Die Hersa-Kantteile GmbH aus Bad Soden-Salmünster lieferte für die Fassade des spektakulären Gebäudekomplexes Attiken, Tropfprofile und Lisenen. Der Filialist „Dänisches Bettenlager“ baut seit gut 25 Jahren seine internationalen Aktivitäten aus. Damit am Heimatstandort im dänischen Uldum aus Übersee bezogene Waren in großen Mengen eingelagert werden können, wird dort derzeit das größte Logistikzentrum Skandinaviens errichtet. Der gesamte Komplex steht auf einem 330.000 m2 großen Gelände: der Baugrund entspricht einer Fläche, die so groß ist wie etwa 50 Fußballfelder. Der Lagerstandort ist angelegt für eine maximale Kapazität von 8.500 Paletten pro Tag, er bietet zudem Platzt für 134.000 Europaletten. Damit das Hochregallager wie geplant im Baujahr 2009 starten kann, wurde das Unternehmen Hersa-Kantteile GmbH, Bad Soden-Salmünster, mit in die Baumaßnahmen einbezogen. Der Spezialist in der Blechbearbeitung und Baugruppenmontage konnte sein Know-how bestens mit einbringen, entsteht doch in Uldum ein Hochregallager in Stahlelementbauweise. Es ist das erste Mal, dass ein Logistikzentrum in Dänemark in diese Bauweise erstellt wurde, bei der Stahlregalsysteme als Trägerkonstruktion genutzt werden. Für Hersa-Geschäftsführer Peter Herzog ist der Auftrag ein neuer Beweis für die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens: „Unser Ziel ist nicht de Standard, sondern das Außergewöhnliche.“ Dank der jüngst erfolgten Investition in eine neue Produktionshalle mit einer Grundfläche von 8.000 m2 sowie in neue Laser- und Stanzanlagen sowie andere Maschinen sei das Unternehmen für die Herausforderung der Zukunft gut gerüstet.