Henkel-Fachsymposium

Systemlösungen für die Elektroindustrie

18. April 2007

Bereits zum sechsten Mal lädt Henkel Fachleute aus der elektrischen Industrie zu einem Symposium nach Düsseldorf (10. Mai 2007) ein. Informative Vorträge, eine umfangreiche Maschinenausstellung und anregende Fachdiskussionen stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung, die den Teilnehmern die Gelegenheit gibt, sich über neue Entwicklungen bei Kleb- und Dichtstoffen, Oberflächenbehandlungen und Applikationsmaschinen zu informieren. Mittlerweile ist es eine feste Einrichtung: Das Henkel-Fachsymposium für die Elektroindustrie. Zum bereits sechsten Mal lädt der Pionier des Molding-Verfahrens Branchenexperten ein, über Verfahren und Anwendungen zur Sicherung von elektrischen Verbindungen und elektronischen Komponenten zu diskutieren. Teilnehmer aus der allgemeinen Elektro- und Automobilzulieferindustrie können Anfang Mai bei der sechsten Auflage des Symposiums die Gelegenheit nutzen, ihre Fragen zu spezifischen Anwendungsbereichen, Produktionsverfahren und Applikationsmaschinen mit Experten verschiedenster Fachrichtungen zu diskutieren, die in praxisnahen Vorträgen anhand greifbarer Beispiele neue Entwicklungen der Branche erörtern.