Gutes Holz unter der Sohle

Mehr Ergonomie und weniger Unfallrisiko.

05. Mai 2008

Produktmeldung: Wo die Persönliche Schutzausrüstung (PSA) des Arbeiters an der Maschine oder Werkbank endet, da beginnt der Einflussbereich der Sicherheits-Holzlaufroste aus dem Hause Löw. Die hochwertig verarbeiteten Buchenholz-Produkte bieten festen Stand, verhindern gefährliche Ausrutscher und sind ein wertvoller Beitrag zu mehr Ergonomie an den Arbeitsplätzen in Industrie und Handwerk. Michelstadt, April 2008. – Professionelle Sicherheitsschuhe schützen zwar vor herunter fallenden Werkzeugen oder Bauteilen, oft fehlt ihnen aber der feste Halt auf dem schmierigen oder schmutzigen Boden in der Werkstatt oder in der Produktion. Die Konsequenzen: Tag für Tag ereignen sich an Maschinen, Packtischen, Montagebändern oder Werkbänken gefährliche Unfälle durch Aus-, Ab- oder Wegrutschen. Arbeitswissenschaftler haben berechnet, dass sich 40 Prozent aller Verletzungen am Arbeitsplatz auf solche Fehltritte zurückführen lassen. Durch den Einsatz von Sicherheits-Holzlaufrosten wie sie das Unternehmen Löw Arbeitsplatz-Ergonomie anbietet, lässt sich dieses Risiko deutlich reduzieren. Diese Sicherheits-Holzlaufroste bestehen aus verzugsfreien, gedämpften und gefurchten Buchenholz-Profilen. Deren Oberfläche ist rutschhemmend ausgeführt und an ihren Unterseiten befinden sich öl-, benzin- und säurebeständige Gummifüße, die den gesamten Holzlaufrost fest in Position halten. Ein korrosionsgeschütztes Stahlseil verbindet die einzelnen Buchenholz-Profile. Die Sicherheits-Holzlaufroste von Löw bieten dem Werker nicht nur einen sicheren Stand, sondern sie isolieren ihn auch vor übermäßiger Hitze oder Kälte von unten. Darüber hinaus schützen sie die Mitarbeiter vor statischer Aufladung – der elektrische Widerstand beträgt 3 x 104 Ohm. Zum Säubern des Untergrunds lassen sich die Holzlaufroste so einfach wie ein Teppich aufrollen und beiseite stellen. Ebenso unkompliziert ist auch ihre Reinigung mit dem Dampfstrahler.