Gut kalkuliert

Auch in diesem Jahr präsentierte HSi ihre Kalkulations- und Planungswerkzeuge für die Arbeitsvorbereitung auf der Internationalen Maschinenbaumesse MSV in Brünn/Tschechien vom 29. September bis 03. Oktober 2014. Mit dieser Kontinuität verfolgt das Erfurter Softwarehaus den Ausbau seines Auslandgeschäfts.

24. November 2014
Im Modul HS-kalk/TK lassen sich technologie- und länderspezifische Kalkulationsvarianten erzeugen – im Beispiel: D und CZ.
Bild 1: Gut kalkuliert (Im Modul HS-kalk/TK lassen sich technologie- und länderspezifische Kalkulationsvarianten erzeugen – im Beispiel: D und CZ.)

Zu laufenden Projekten in Rumänien und Ungarn stellt sich auch der tschechische Markt als sehr interessant dar. Effektive Unterstützung bietet hier Ivo Janik aus Brünn-Lesna als versierter Fachmann und HSi-Vertriebspartner vor Ort. Neben Deutsch und Englisch steht daher die HSi-Software auch in Tschechisch zur Verfügung.

Im Vordergrund der Präsentation stehen Kalkulationen für Einzelteile und Baugruppen mit den unterschiedlichsten Facetten. Es betrifft die Angebotskalkulation, Vorkalkulation und die Entwicklung eines Cost Designs. Insbesondere das Softwaremodul HS-kalk/TK (Technische Kalkulation) bietet technologie-/länderspezifische sowie betriebswirtschaftliche Kalkulationsvarianten. Sie ermöglichen die Generierung von Kalkulationen für den Einkauf zur Bewertung von Lieferantenangeboten und liefern sehr aussagefähige Standortvergleiche. Auswirkungen auf die Kostenstrukturen (Cost Design) werden erkennbar. Hinsichtlich Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbfähigkeit können fundierte Entscheidungen getroffen werden.

„Aus unserer Sicht bietet sich beispielsweise unsere Kalkulationslösung für tschechische Lohnfertiger an. Zum einen sind die Angebote für den potenziellen Auftraggeber korrekt und zum anderen für den Anbieter wirtschaftlich“, berichtet Andreas Hess, Geschäftsführer der HSi. „Wir haben in Deutschland einige Kunden, die in Tschechien fertigen lassen. Zur Bewertung eingehender Angebote arbeitet der Einkauf mit der HSi-Kalkulation. Wenn auch der Anbieter mit dem gleichen Software-Tool arbeitet, sind Transparenz und Vergleichbarkeit sichergestellt.“

Außerdem präsentiert HSi die Softwarelösung HS-plan zur schnellen, exakten Sollzeitermittlung und Arbeitsplanerstellung. Hierzu werden vorkonfigurierte Verfahrensbausteine aus der HSi-Technologiebasis herangezogen. Sie enthalten für Bearbeitungsverfahren wie Drehen, Fräsen, Bohren, Schleifen, Erodieren, Schweißen, Montieren etc. Regeln und Wertetabellen zu exakten Ermittlung von Sollzeiten.

HSi-Lösungen haben kurze Einführungszeiten und bieten eine einfache Bedienbarkeit und webbasierte Anwendungen. Die Softwaremodule ermöglichen stets bedarfsgerechte Anpassungen und tragen so zu mehr Planungs- und Investitionssicherheit bei. Sie laufen auf allen gängigen Betriebssystemen.