Große Fläche auf kleinem Raum

Neues Saugsystem für Feinst- und Problemstäube setzt Maßstäbe

15. Januar 2009

Extreme Anforderungen erfüllt der neueste Industriesauger aus dem Hause boclean. Das auf Dauerbetrieb ausgelegte System vereint eine kompakte Bauweise mit einer hohen Absaugleistung. Es ist vorgesehen für die Behandlung problematischer Produktionsstäube wie etwa Laser- und Schwebstäube. Wenn Barcodes mittels Lasertechnik auf bereits beschichtete Faltschachteln aus Pappe „aufgebrannt“ werden, dann entsteht dabei ein brisantes Feinstaub-Gemisch aus Laserrauch und winzigen Farbpartikeln. Dieses schwebende Unheil direkt am Ort seines Entstehens zuverlässig abzusaugen, erwies sich bislang als überaus problematisch. Denn die frei gesetzten Lack- und Farbteilchen führen zum Verkleben der eingesetzten Filter, womit die gesamte Absauganlage an chronischer Verstopfung leidet. Der Steinheimer Hersteller boclean hat deshalb das leistungsstarke und konstruktiv optimierte Industrie-Saugsystem BoTech 1000 MP entwickelt, das maßgeschneidert ist für das Absaugen von Feinst- und Problemstäuben wie sie beispielweise in der Laserbearbeitung auftreten. Bei diesem System ist die konisch geformte Filterpatrone durch eine vorgeschaltete Zyklonabscheidung vor klebrigen Schwebteilchen geschützt und wird regelmäßig mittels Jet-Impuls abgereinigt. Das verleiht der mit einer extrem großen Filterfläche (7,5 m2) ausgestatteten Filterpatrone nicht nur sehr lange Standzeiten, sondern auch eine hohe Abscheideleistung. Weiterhin optimieren lässt sich das Absaugsystem BoTech 1000 MP durch den Einsatz anwendungsorientierter Filtermaterialien – wie etwa Teflon beschichteter Patronen für die Laserrauch-Absaugung. Optional bietet der Hersteller das System auch mit Aktivkohle-Filtration an.