Gießanlage geht nach Oman

Jindal Shadeed Iron & Steel mit Sitz in Sohar, Oman, und SMS Group haben eine neue Hochgeschwindigkeitsgießanlage mit sechs Strängen in Betrieb genommen. In einem Monat konnte die Sequenzlänge auf 42 Pfannen pro Sequenz gesteigert werden.

09. Mai 2019
Gießanlage geht nach Oman
Sechssträngige Stranggießanlage bei Jindal Shadeed Iron & Steel in Sohar, Oman, kurz nach der Inbetriebnahme. (Bild: SMS Group)

Die Stranggießanlage produziert derzeit auf sechs Strängen Betonstahlknüppel im Vierkantformat 165 Millimetern mit einer Gießgeschwindigkeit von 3,6 Metern pro Minute. Der Ausbau auf acht Strängen und die Erweiterung des Produktportfolios um weitere Knüppelformate im Bereich von 130 bis 200 Millimetern Vierkant sind geplant.

SBQ-Stahlgüten ermöglichen

Diese Erweiterung mit Gießgeschwindigkeiten bis fünf Metern pro Minute ermöglicht eine Jahreskapazität von 2.000.000 Tonnen. Neben der integrierten Convex-Kokillentechnik setzt Jindal Shadeed Iron & Steel auch auf die Gießspiegelmessung mit der Conflow-Stopfenregelung für eine optimale Gießspiegelstablität sowie Constir-Kokillenrührer, um künftig die Herstellung von SBQ-Stahlgüten zu ermöglichen. Der Einsatz von elektromagnetischen Kokillenrührern ermöglicht die Verbesserung der Produktqualität.

Sanjay Anand, COO bei Jindal Shadeed Iron & Steel, gratuliert dem SMS-Team zur Inbetriebnahme des Projekts in nur vier Monaten: »Durch die gute Zusammenarbeit der Projektteams konnte ein beeindruckender Produktionsanlauf erreicht werden. 42 aufeinanderfolgende Schmelzen wurden innerhalb von 45 Tagen nach der Inbetriebnahme gegossen.«

www.sms-group.com