Gemeinsame Vermarktung ihrer Blech- und Rohrbearbeitungssysteme

Bystronic und BLM Group vereinbaren Marketing-Allianz

15. Juli 2009

Bystronic und die BLM Group beschlossen die gemeinsame Vermarktung ihrer Blech- und Rohrbearbeitungssysteme. Die Allianz trat am 1. Juli dieses Jahres in Kraft. Bystronic (Blechbearbeitungssysteme) und die BLM Group (Rohrbearbeitungssysteme) werden künftig in der Marktbearbeitung eng zusammenarbeiten. Dank einer entsprechenden Kooperationsvereinbarung soll die Marktabdeckung beider Unternehmen weiter erhöht und deren Wettbewerbsposition nochmals verbessert werden. Bystronic und BLM Group Kunden profitieren künftig durch einen deutlich vereinfachten Zugang zum gesamten Produkt- und Dienstleistungsportfolio der beiden Unternehmen. Bystronic ist weltweit agierender Anbieter von hochwertigen Lösungen für die wirtschaftliche Verarbeitung von Blechen und anderen Flachmaterialien. Kunden profitieren von anwendungsgerechten Systemen und Dienstleistungen für Laser- und Wasserstrahlschneiden sowie Biegen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Niederönz, Schweiz, sowie Niederlassungen in mehr als zwanzig Ländern erzielte im Jahr 2008 einen Umsatz von umgerechnet rund 500 Millionen Euro und beschäftigte zum Ende des Geschäftsjahrs 1600 Mitarbeitende. Die BLM Group ist ein weltweiter Technologie- und Marktführer in Entwicklung, Herstellung und Verkauf von Rohrbearbeitungssystemen, beispielsweise Laserschneidanlagen für Rohre bis 508 Millimeter Außendurchmesser, Sägemaschinen für die Bearbeitung von Rohren, Stangen und offenen Profilen (ADYGE und ADYGE-SYS) sowie Rohr- und Drahtbiegemaschinen (BLM). Mit 498 Mitarbeitenden zum Ende des Geschäftsjahrs und einem Exportanteil von 65 Prozent erzielte die BLM Group 2008 einen Umsatz von 128 Millionen Euro.