Gebündelte Kompetenz in der Metallumformung

Zwischen Aida, japanischer Hersteller von Metall-Umformpressen, und Schürholz Stanztechnik, hochspezialisiertes Unternehmen in der Umformtechnik für die Produktion von Metallteilen und hochwertigen Komponenten für die Automobil- und Elektroindustrie, besteht seit langer Zeit eine erfolgreiche Partnerschaft.

28. März 2013
Bild 1: Gebündelte Kompetenz in der Metallumformung
Bild 1: Gebündelte Kompetenz in der Metallumformung

Gegründet im Jahr 1918 in Plettenberg, inmitten der reichen Industrieregion Nordrhein-Westfalens, hat Schürholz Stanztechnik seine Aufmerksamkeit immer an den Anforderungen des Marktes und insbesondere auf die Bedürfnisse der Kunden ausgerichtet. Schürholz Stanztechnik legt seit jeher großen Wert darauf auf dem Stand der Technik zu sein, um den verschiedensten Anforderungen zu genügen. Dies erfolgte stets durch ständige Verbesserungen und Modernisierungen des Maschinenparks, genauso wie durch Investition in hochqualifiziertes Personal mit seinem umfassenden Fachwissen. Dieses über Jahre kontinuierliche Wachstum hat es möglich gemacht einen zusätzlichen Standort in Kirchundem zu eröffnen sowie zwei neuen Unternehmen in Polen und China zu gründen.

Um stets auf höchstem Niveau sein zu können, arbeitet Schürholz Stanztechnik seit Jahren mit dem japanischen Pressenhersteller Aida zusammen. Diese enge Partnerschaft und frühere Erfahrungen veranlassten Schürholz Stanztechnik, sich wieder für Aida zu entscheiden, als es um den Einstieg in die Servo-Technologie ging.

Schürolz investierte in eine 4000-KN-Servopresse, Modell DSF-M2-4000(1)-305-150, die perfekt auf die Bedürfnisse von Schürholz Stanztechnik abgestimmt ist. Damit sind hohe Produktion- und Technologie-Standard sowie Flexibilität und Linienoptimierung garantiert.

Schürholz Stanztechnik beliefert verschiedene Märkte und hat daher ein großes Spektrum an Teilen, für die die Servo-Technologie am besten geeignet ist. Ein besonders Plus bietet da der Pendelbetrieb: Mit der Pendelbewegung kann der Stößelhub entsprechend der Teilehöhe optimiert werden um eine höhere Produktivität zu erreichen. Aus diesem Grund setzt Schürholz Stanztechnik diese Betriebsart für über 90 % seiner Produktion ein.

Der Stößelhub wird auf die Materialdicke abgestimmt und die Entgeschwindigkeit reduziert, wodurch man längere Werkzeugstandzeiten erreicht. Ein weiterer Vorteil ist die höhere Produktivität, denn dank des Pendelbetriebes müssen die Zahnräder keine vollständige 360°-Umdrehung machen.

Stefan Wortmann, Technischer Direktor der Schürholz Stanztechnik, bestätigt die Vorteile aus der neuen DSF-M2-4000(1)-305-150 Presse: "Dank der Aida-Servo-Presse hatten wir einen durchschnittlichen Anstieg von etwa 15 bis 20 % in der Produktionsgeschwindigkeit über unsere komplette Produktpalette. Wir haben nicht nur eine höhere Produktivität erreicht, sondern auch eine signifikante Reduzierung der Wartungs-Zeiten von etwa 10 %. Die Servo-Technologie erlaubt es uns nicht nur, die Quantität zu erhöhen, sondern auch die Qualität durch die spezielle Stößelbewegung, die eine bessere Umformung gewährleistet.“

Die modernen Linien sorgen zusammen mit den Fähigkeiten der Mitarbeiter der Schürholz Stanztechnik für eine sehr hohe Fertigungsqualität mit gleichzeitiger Kostensenkung. Dies war nur durch die neue Technologie von Aida möglich, ein Partner, dem Schürholz Stanztechnik vollständig vertraut.

Eine lange, über 95-jährige Geschichte, im steten Bemühen, kontinuierlich die neuesten Lösungen zu finden, und ein 24-Stunden-Service sind nur einige der Stärken von Aida.