Gasunterstützte Prozesse

Unter dem Motto „The perfect fusion: Integration meets innovation“ zeigt Linde auf der Euroblech aktuelle Entwicklungen für gasunterstützte Prozesse beim Schweißen, Schneiden und Wärmen sowie bei der Reinigung und Oberflächenveredelung.

06. Oktober 2016

Mit passenden Prozessgasen, umfangreichen Services, zuverlässiger Logistik und integrierten Lösungen ermöglicht Linde einen Mehrwert entlang der gesamten Prozesskette. Gasflaschen, zum Beispiel die handlichen, mobilen und einfach zu transportierenden Zylinder Genie und Mobi, bieten Flexibilität im Produktionsalltag.

Flaschenventile der Evos-Reihe ermöglichen es, den Behälterinhalt jederzeit exakt ablesen zu können. Ein spezieller Verriegelungsmechanismus gewährleistet zudem eine einfache Bedienbarkeit der Ventile und eine schnelle Verriegelung der Gaszufuhr im Notfall. Neu sind die Modelle Evox Ci und DCi, letzteres hat eine digitale Anzeige.

 

Gasatmospähre regeln

Neue Anforderungen an den Einsatz technischer Gase stellen industrielle 3D-Druckverfahren. Ob Laserauftragschweißen, plasmabasierende Technik oder thermisches Spritzen: Technische Gase beeinflussen die metallurgischen Eigenschaften der Materialen und entscheiden über die Qualität der additiv gefertigten Produkte. Das Gasmanagementsystem Addvance O2 precision von Linde kontrolliert und regelt die Gasatmosphäre in der Produktionskammer und ermöglicht eine hohe Fertigungsqualität.

Zudem können Besucher am Stand einen Quantensprung beim Thema Wolfram-Inertgasschweißen (WIG) von Aluminium erleben: Pluspolschweißen verbindet die hohe Schweißnahtgüte des WIG-Schweißens mit einer hohen Produktivität, wie sie bislang nur beim leistungsfähigen Metall-Inertgas-Verfahren (MIG) erreicht wurde.

Darüber hinaus wird der Aufwand für die Vorbereitung des Schweißvorgangs sowie für die anschließende Reinigung des Werkstücks erheblich reduziert. Breiten Raum nehmen am Linde-Stand zudem Lösungen für gasebasierende Produktionsprozesse der Zukunft ein. Zu den Highlights zählen neue digitale Services, die die Kunden dabei unterstützen, ihre Prozesse zu optimieren.

Versorgungskompetenz

Linde stellt seine Gase-Kompetenz auf der Euroblech nicht nur als Aussteller, sondern auch als Versorger anderer Aussteller unter Beweis: Die Hersteller von Laseranlagen werden zentral mit den Prozessgasen Stickstoff und Sauerstoff für die Demonstration ihrer Anlagen auf ihrem Stand versorgt. Aus zwei verfahrbaren Tanks, die auf dem Außengelände der Messe aufgestellt sind, gelangen die Gase über ein von Linde betriebenes, 2.000 Meter langes Leitungsnetz sicher zu den einzelnen Verbrauchern.

Die Laserline-Linie umfasst bedarfsgerechte Gaseversorgungskonzepte von der Einzelfasche bis zur Tankversorgung. Hohe Versorgungssicherheit gewährleistet die automatische Gaseversorgung mit ebenfalls automatischer Nachlieferung sowie mit Flaschen-Nachverfolgung. Speziell für den kleineren Bedarf bieten die Gas & More Shops ein Komplettangebot an Gasen, Zubehör und Schweißtechnik. Dieser deutschlandweite Vertriebskanal erfährt großen Zuspruch und ist ebenfalls auf dem Linde-Stand vertreten.