Ganz nah dran

Fokus

Als ein führender Entwickler von Produktionslösungen auf dem Gebiet des Presshärtens erhielten die Besucher der Euroblech die einzigartige Möglichkeit, die neueste Technik in 3D hautnah zu erleben.

04. Februar 2015

In einem virtuellen Vorführraum bot der Pressstraßenbauer und mehrfache Jubilar AP&T (die Anfänge reichen 50 Jahre zurück, die Gründung der schwedischen Mutter und der deutschen Niederlassung jeweils 25 Jahre) die Gelegenheit, eine Reise ins Innere einer Presshärteanlage mitzumachen und den gesamten Ablauf vom Blech bis zum fertigen Bauteil aus nächster Nähe zu beobachten. Zusammen mit dem Partner ESI stellten die Schweden außerdem die neusten Entwicklungen im Bereich der virtuellen Prototypen vor.

Aktuelles Hauptthema von AP&T ist zwar das Presshärten, aber man vernachlässigt auch die Peripherie nicht. So hat man einen neuen Platinenlader entwickelt, der die immer höheren Anforderungen der Automobilindustrie an höhere Produktionsgeschwindigkeiten erfüllt. Mit diesem neuen Platinenlader ist eine doppelt so hohe Geschwindigkeit wie mit einem konventionellen Platinenlader möglich. Er ist für Platinen vorgesehen, aus denen größere Fahrzeugbauteile wie Türen, Dächer und Seitenteile gefertigt werden.

»Die Konstruktion verdankt ihre Entstehung den hohen Anforderungen der Automobilindustrie an kurze Zykluszeiten. Der neue Platinenlader zeichnet sich auch durch seinen schonenden Umgang mit dem Material aus und eignet sich unter anderem für Aluminium sehr gut«, erklärt Martin Sahlman, Produktchef Automation bei AP&T.

Der neue Platinenlader mit der Bezeichnung DST-DH basiert auf den leicht zu wartenden Standardmodulen von AP&T. Er ist mit doppelten Portalen vom Typ Gantry 200 ausgestattet. Der Zentriertisch ist zur Sicherstellung einer kratzerfreien Behandlung mit Bürsten ausgerüstet. Die Entnahme erfolgt mit Hilfe von Unterdruck. Der Lader kann mit einer Wasch- und Einfettstation ausgestattet werden. Dank seines modularen Aufbaus kann der Platinenlader auch an andere Einsatzbereiche, etwa für die Weißwarenindustrie, angepasst werden.

Fakten zum DST-DH Destacker Doublehead:

- Durchsatz bis zu 20/40 Platinen pro Minute (einfach/doppelt)

- Vorschub der Aluminiumplatinen ohne Leistungsverlust

- Platinengröße bis 3500 x 2000 mm

- Vorschub einfacher, doppelter und mit Laser geschweißter Platinen

- Automatischer Greiferwechsel als Option

- Vollautomatische Umstellung der Vereinzelungseinheit

- Wasch- und Einfettstation als Option

Erschienen in Ausgabe: 01/2015