Für jeden etwas dabei

Auf der Euroblech vom 21. bis 25. Oktober in Hannover stellt die Behringer GmbH eine Auswahl leistungsstarker Maschinen und Anlagen für den Stahlhandel und andere Branchen aus. Auf dem Messestand in Halle 12, Stand D34 können sich Besucher von der Bandbreite an Bandsägen (Behringer GmbH) und Kreissägen (Behringer Eisele GmbH) sowie Anlagen für den Stahlbau (Vernet Behringer) überzeugen.

17. Oktober 2014

Die HBE Dynamic-Baureihe ist die Antwort auf stetig steigende Marktanforderungen nach immer effizienteren, wirtschaftlicheren und präziseren Sägemaschinen. „Eine Steigerung der Leistungsfähigkeit bei gleichzeitiger Senkung des Energieverbrauchs, geringer Platzbedarf, Arbeitsschutz und dennoch einfachem Handling waren nur einige der Maßgaben in ihrer Entwicklung“, blickt Geschäftsführer Christian Behringer zurück. Die neue HBE Dynamic-Baureihe ist in vier Modelltypen 261, 321, 411 und 511 mit entsprechendem Schnittbereich erhältlich sein und deckt damit ein breites Anwendungsfeld in Stahlhandel, Maschinen- und Werkzeugbau und im anspruchsvollen Metallhandwerk ab.

Mit Wirtschaftlichkeit und Ruhe überzeugen

Mit einer Standzeit von weit über 400 Sägeschnitten beim Material 42CrMo4, Ø 200 mm leistet beispielsweise die neue HBE261A Dynamic deutlich mehr als der Standard und erfüllt laut Hersteller selbst höchste Ansprüche ohne Wenn und Aber. Dazu tragen bewährte Behringer-Features bei, wie eine weiter verbesserte Schnittdrucksteuerung, die konsequent das Werkzeug vor Überbelastungen schützt. Ein stabiler Sägerahmen aus schwingungsdämpfendem Grauguss und die beidseitige Lagerung der Bandlaufräder sorgen für Laufruhe und präzise Schnitte. In Versuchen konnten um 30 Prozent höhere Standzeiten nachgewiesen werden und auch die Qualität der Schnittoberfläche war sichtbar besser. Die Schrägstellung der Bandlaufräder trägt durch die reduzierte Biege-Wechsel-Belastung ebenfalls zur Schonung der Sägebänder bei.

Energieeffizienz ohne Kompromisse

Ressourcenschonende Fertigung und ein effizienter und nachhaltiger Umgang mit Energie sind Themen, die aktueller nicht sein könnten. Die steigenden Energiepreise führen dazu, dass Unternehmen ihre bisherigen Prozesse überdenken und mittels technologischer Innovationen neue Lösungen entwickeln müssen, um mit weniger Energieeinsatz mehr Leistung zu erbringen. „Wir beweisen in der neuen HBE Dynamic Baureihe, dass Energieeffizienz und eine leistungsstarke Hydraulik nicht im Gegensatz stehen“, erklärt Christian Behringer. Durch den Einsatz moderner, frequenzgeregelter Antriebssysteme namhafter Hersteller und anwendungsgerecht ausgelegter Getriebestufen sind reine KW-Angaben der Motorleistung schon lange kein Garant mehr für hohe Schnittleistung. Bei der HBE261A Dynamic ermöglicht beispielsweise ein Sägeantrieb mit 2,6 kW hohen Maschinendurchsatz bei geringem Energieeinsatz und damit eine effiziente Produktion.

Funktionalität und Design

Durch die neue Vollverkleidung der Maschine werden nicht nur aktuelle CE-Richtlinien erfüllt, sondern auch den wachsenden Anforderungen nach Bedienerfreundlichkeit und Arbeits- sowie Umweltschutz Rechnung getragen. Die Vorteile liegen auf der Hand: Keine Verschmutzung des Arbeitsumfelds, Geräuschminderung bei gleichzeitig optimaler Einsicht in die Maschine dank großer Sichtfenster. Das wartungsfreundliche Konzept ermöglicht einen einfachen Sägebandwechsel und gute Zugänglichkeit für Instandhaltungs- oder Reinigungsarbeiten.

Der Sägeaufgabe optimal angepasst

Die bewährte stabile Systemkreissäge PSU von Behringer Eisele ist die ideale Maschine für den universellen Einsatz in Werkstatt und Betrieb. Wahlweise als Halbautomat PSU 450-H oder als Vollautomat PSU 450 VE bzw. PSU 450 CNC2 ist die Kreissäge erhältlich. Mit einem Sägeblattdurchmesser bis 470 mm und einem großen Schnittbereich bis 160 mm im Rundmaterial und 240 x 85 mm im rechteckigen Material ist sie für viele Sägeaufgaben die richtige Lösung.

Die schnell einstellbaren und wechselbaren Spanneinheiten erweisen sich insbesondere bei unterschiedlichen Sägebedingungen als äußerst vorteilhaft. Ebenfalls für beide Modelle angeboten wird eine Variante zum Sägen von Aluminium. Ein sehr leistungsstarker Antrieb von 6,5 bzw. 8,0 kW und einer Drehzahl von 1250 bzw. 2500 1/min ermöglicht kraftvolles rasches Bearbeiten des Materials. Die PSU 450 lässt sich außerdem an eine Absauganlage anschließen - insbesondere beim Aluminiumsägen eine notwendige Option.

Aufgrund der universellen Einsetzbarkeit, bedingt durch den großen Drehzahlbereich von 6 bis 48 bzw. 12 bis 96 min-1, eignet sich die PSU-Baureihe insbesondere für Rohre und Vierkanthohlprofile. Zusätzlich kann beim Halbautomaten PSU 450 H der Schneidbereich für Rechteckmaterial durch den verstellbaren Materialqueranschlag auf bis zu 400 x 30 mm (bei 90° Schnitten) erweitert werden.

Für gebogene Rohre bzw. Hydroforming-Produkte gibt es bei Behringer-Eisele den Spezialisten: die PSU 450 GS. Hier können mit Hilfe einer Vorrichtung gebogene Rohre besäumt werden. Durch die serienmäßige Zweihandsteuerung entfällt die für diese Sägeaufgabe störende Schutzhaube. Gerade bei der Herstellung von Auspuffanlage ein entscheidender Vorteil.

Sowohl beim Halb- als auch beim Vollautomat besteht die Basismaschine aus einem robusten Maschinengestell, in das die Grund- und Drehplatte mit dem Sägeaggregat als zentrale Einheit eingebettet ist. Das Sägeaggregat setzt sich aus einem leistungsstarken Motor und einem hydraulischen Vorschubzy-linder und einem Schnecken-Schrägstirnradgetriebe mit Rotationsausgleich zusammen.

Der Schwenkbereich von links nach rechts fällt beim Halbautomat mit 90°-45°-30°-0° sehr groß aus. Der Vollautomat PSU 450 CNC2 ist ausgestattet mit einer äußerst komfortablen CNC-Steuerung. Außerdem sind eine Materialnachschub-Achse, eine Drehachse für Gehrungsschnitte sowie eine Entsorgungseinheit für prozesssicheren Betrieb in der Grundmaschine integriert.

Die neue, interaktive grafische IPC-Steuerung erlaubt sowohl die Programmierung in der Werkstatt, als auch eine Online-Datenübertragung vom PC-Arbeitsplatz im Büro. Die Aufträge mit unterschiedlichen Aufgabenstellungen werden einfach und sicher über den Monitor programmiert.

Der große Schwenkbereich erlaubt es, spitze Winkel bis zu +/- 30° zu sägen. Durch die vom Programm gesteuerte Entsorgungszange der PSU wird eine freie Schnittwahl erreicht. Die Zange fährt dabei automatisch aus dem Störbereich der Säge heraus.

Die Materialzuführung erfolgt durch eine CNC-gesteuerte Nachschubzange, die auf einer robusten, spielfrei vorgespannten Linearführung montiert ist. Die Materialspannung erfolgt vertikal über einen Spannzylinder, der sich automatisch auf die Profilgröße einstellt und horizontal durch die Spanneinrichtung der Nachschub- und Entsorgungszange. Alle Spanndrücke können individuell eingestellt werden. Die Maschinenschutz-hauben sind einfach zu handhaben und bieten dem Bediener auch während des Sägevorgangs einen übersichtlichen Blick in den Funktionsbereich der Sägemaschine. Das modular aufgebaute Sägesystem mit unterschiedlichen Magazinen und Sortiersystemen erlauben es, individuelle Kundenwünsche zu berücksichtigen.

Tempo und Präzision

Mit der HBP510-1208G stellt Behringer ein technologisches Highlight zum Trennen von Trägern und Hohlprofilen vor. Mit einem Schnittbereich von 1200 x 510 mm sowie beidseitigen Gehrungen von 30° rechts bis 30° links ist die Maschine für die Anforderungen des Stahlbau- und Stahlhandels bestens geeignet. Ihr Einsatz sorgt für präzise Schnitte und eine deutliche Erhöhung des Anlagen-durchsatzes.

Die hohe Leistungsfähigkeit der neuen HBP510-1208G resultiert aus bewährten Behringer Konstruktionsmerkmalen und neuen Erkenntnissen aus der hausinternen Forschung und Entwicklung.

Die Gehrungsbandsäge ist robust und verwindungssteif in Portalbauweise aufgebaut. Bandführende Teile bestehen aus vibrationsdämpfendem Grauguss, was einen positiven Einfluss auf die Standzeit des Werkzeugs hat. Der um 8° schräg gestellte Sägerahmen verkürzt die maximale Eingriffslänge des Sägebandes und ist speziell konzipiert zum perfekten Schneiden großer Träger oder Vierkant-Hohlprofile.

Der großdimensionierte Sägeantrieb mit 13,2 kW Antriebsleistung und der optionale Servovorschub mit AFC (Auto-Feed-Control) ermöglichen den wirtschaftlichen Einsatz von HM-Bändern zum Trennen von Profilen. In Verbindung mit einer feinfühligen Schnittkraftregelung werden Vorschub und Schnittgeschwindigkeit entsprechend der Eingriffslänge des Sägebandes im Material angepasst. Dies gewährleistet hohe Schnittleistungen durch einen konstanten Spanabtrag und optimale Standzeiten des Werkzeugs. Zudem sorgen kombinierte Rollenführungen und spielfrei vorgespannte Hartmetallgleitführungen für einen sicheren Lauf des Sägebandes im Schneidgut.

Die vollautomatische Höheneinstellung des Sägerahmens entsprechend der Materialhöhe und die Absenkung der Säge in Eilgeschwindigkeit im automatischen Betrieb reduzieren die Nebenzeiten enorm. Entsprechend der Schnittbreite wird die bewegliche, schwingungsdämpfende Bandführung automatisch eingestellt. Der Materialspannstock ist robust ausgeführt, so dass auch schwere Träger sicher ausgerichtet und gespannt werden können. Auch ein Doppelspannstock kann optional in die Maschine integriert werden.

Die Drehlagerung der Sägeeinheit zur Winkelverstellung erfolgt über zwei groß dimensionierte Lager. Die schnelle Gehrungseinstellung erfolgt vollautomatisch über eine Servoantrieb. Der Drehpunkt befindet sich im Schnittpunkt zwischen dem Sägeband und der Materialanlagekante. Dadurch wird erreicht, dass sich die Maßbezugslinie nicht verändert. Durch die schlanke Bauform der Maschine steht ein großer Schnittbereich zur Verfügung. Die HBP510-1208G kann beispielsweise einen HEB800 auf 45° Gehrung sägen.

Für das Sägen von Profilen und Trägern empfiehlt sich ein leistungsstarkes Microsprühsystem. Dieses ist serienmäßig in der HBP510-1208G enthalten.

Besonders Augenmerk legten die Entwickler auf die Bedienerfreundlichkeit der Gehrungsbandsäge. Gängige Tätigkeiten rund ums Sägen, wie Spannen des Materials oder Sägen unterschiedlicher Winkel wurden vereinfacht. Anregungen zur Verbesserung von Wartung und Service wurden ebenfalls aufgegriffen und umgesetzt.

Behringer bietet außerdem ein umfangreiches Sortiment an Peripherie-Einrichtungen. Je nach Anforderung können die Zu- und Abfuhrrollenbahnen, Querförderer oder Längenmesseinrichtungen ergänzt werden. Bis hin zu Transportmanagementsystemen mit optimierten Material-flusskonzepten liefert Behringer alles aus einer Hand.