Für dünnen Stahl und sehr viel mehr

Hypertherm stellte auf der Euroblech die Hydefinition-Inox-Technologie (HDI) für das Schneiden von legiertem Stahl, die Einführung von Maxpro200 und des 3,0-kW-Hyintensity-Glasfaserlasersystems vor.

12. Dezember 2012

Ferner zeigte Hypertherm in Live-Vorführungendie Produkte Powermax105, die Copperplus-Elektrodentechnologie, den Hypro2000-Aufrüstungsbrenner für Max200- und HD3070-Systeme und das erweiterte Portfolio der Centricut-Verschleißteile.

Insbesondere die HDi-Technik für Anwendungen mit dünnem legiertem Stahl zog viele Besucher an. Zum ersten Mal in der Geschichte des Metallschneidens bringt HDi für HPRXD-Systeme Hydefinition-Plasmatechnik für dünnen legierten Stahl und setzt neue Standards bei der Schnittgüte, Schnittgeschwindigkeit und Lebensdauer der Verschleißteile. Es bietet schnelle Einrichtung mit hoher Qualität des Endprodukts durch Hinzufügen neuer Sätze von 60-A-HDi-Verschleißteilen, damit man sofort hervorragendes Schneiden von dünnem legiertem Stahl bei vorhandenen HPRXD-Installationen erleben kann.

„Hypertherm freut sich, beim Schneiden von legiertem Stahl mit der neuen HDi-Technologie für dünnen legierten Stahl, optimierter Gasmischung für mittlere Dicken und patentierter PowerPierce-Technologie zusammen mit einem innovativen kontrollierten Lochstechprozess für die dicksten verfügbaren Lochstech- und Schneidfähigkeiten führend zu sein", sagte Theo Cornielje, Regional Director für die EMEA-Region.

Auf der Messe wurde die Maxpro200 erstmals vorgestellt, ein neues 200-A-Schneid- und -Fugenhobelsystem, das mit einer einzigen Taste bedient wird und sowohl für Hand- als auch für maschinelle Anwendungen eingesetzt werden kann. Die Leistung ist beeindruckend: eine Produktionslochstechkapazität von 32 mm und eine Trennschnittkapazität von 75 mm bei unlegiertem Stahl – Ergebnisse, die im herkömmlichen Plasmabereich noch nicht erreicht wurden. Die Maxpro200 kombiniert maximale Produktivität mit zuverlässiger Prozesseffizienz, geringstmöglichen Betriebskosten und einer enorm gesteigerten Lebensdauer der Verschleißteile.

Die Fähigkeiten des neuen, vollständig integrierten HFL030-HyIntensity-Glasfaserlasersystems sind beeindruckend. Die neue 3,0-kW-Stromquelle wird als gute Ergänzung für die HyIntensity-Glasfaserlaserfamilie angesehen.

Hypertherm hat sein Know-how beim Flankenschneiden bei der Pronest 2012-Version von CAM Solutions eingebracht und so Flankenschneidfähigkeiten für HPRXD-Benutzer verfügbar gemacht. Wie True Hole und Rapid Part ist die Flankenschneidtechnik Teil der integrierten Schneidlösungen von Hypertherm.Man kann ausgezeichnete Schnitt- und Lochgüte, hervorragende Leistung und optimierte Lebensdauer der Verschleißteile warten und gleichzeitig Prozesse automatisieren und notwendige Bedienerschulungen minimieren.