Für die einfache Laserstrahlführung

Die größte Herausforderung bei optischen Fasern stellt die effiziente Ein- und Auskopplung des Lichts dar; unabdingbar ist die Kollimation des Laserstrahls bei der Auskopplung. Laser Components hat daher fokussierbare faseroptische Kollimatoren entwickelt, die in Deutschland gefertigt werden.

24. März 2015

In den zwei Durchmessern 11,5 und 19 Millimeter sind die Kollimatoren für folgende Fasern geeignet: Stufenindexfasern mit numerischer Apertur NA = 0,22, Singlemode Fasern, CO2-Fasern mit Kerndurchmessern von 750 µm oder 1000 µm. Die Kollimatoren bestehen aus Linsensystemen, die für unterschiedliche Wellenlängenbereiche beschichtet werden. Gewählt werden kann zwischen den Standardwellenlängen 350 – 700 Newtonmeter, 650 – 1050 Newtonmeter, 1050 – 1060 Newtonmeter oder 10,6 µm. Weiterhin sind unterschiedliche Brennweiten (Fokuslängen) verfügbar. Alle Kollimatoren gibt es für die verschiedensten Steckersysteme