Fachartikel

Francesco Scarpari: Wir glauben an Stahl, seine Verformung und weitere Verarbeitung, für die wir entsprechende Verarbeitungsmaschinen liefern.
16.03.2001

Abkanten mit hoher Flexibilität

Mehr als einhundert Ingenieure sind beim italienischen Werkzeugmaschinenhersteller Salvagnini für Automatisierung und mechanische Konstruktion verantwortlich. Denn wie bereits in der Vergangenheit, soll der Erfolg des Unternehmens auch in Zukunft auf der technischen Weiterentwicklung seiner Produkte liegen. Besonderen Wert legt der Blechverarbeitungsmaschinen-Hersteller auf seine Fähigkeit, die Forderungen des Kunden in entsprechende Hard- und Software umzusetzen.

16.03.2001

Alles fließt

Innovation entsteht nur in innovativen Strukturen: Davon ist man bei Trumpf Maschinen Austria überzeugt. Im Mai 1999 wurde ein neues Montagesystem in Betrieb genommen. Vier der sieben Maschinentypen der Trumabend-Abkantpressen werden seitdem in Fließmontage hergestellt. In den fertigen Pressen spiegelt sich die Produktivität der Strukturen wider.

Am Brennerprüfstand des ATZ werden speziell auf Kundenanforderungen zugeschnittene Oxy-Fuel-Brenner für gasförmige, flüssige oder feste Brennstoffe erprobt und optimiert.
16.03.2001

Ursprung im Technologie-Zentrum

An der Peripherie Münchens ist einer der weltweit führenden Gasehersteller angesiedelt. Basis des Erfolges waren und sind Innovationskraft und Kundennähe. Im Technologie-Zentrum des Unternehmens befassen sich etwa 180 Naturwissenschaftler, Ingenieure und andere Fachleute aus unterschiedlichen Bereichen mit der Erforschung der Einsatzmöglichkeiten für Gase unter Berücksichtigung von Qualität, Wirtschaftlichkeit, Sicherheit und Umweltschutz.

Seit 25 Jahren stellt sich Schuler Hydrap der Herausforderung Umformtechnik.
16.03.2001

Grund zum Feiern

In den letzten 25 Jahren hat sich ein schwäbisches Unternehmen konsequent vom Handwerksbetrieb zum internationalen Systemlieferanten hydraulischer Pressen und Fertigungsanlagen entwickelt. Diese Pressen werden heute unter anderem bei Daimler- Chrysler, Harley Davidson, Mannesmann Sachs, Bauknecht und Stihl eingesetzt.

15.03.2001

Meister in drei Blech-Disziplinen

Sieht aus wie eine Mühle, liegt am Bach, und in Sichtweite grasen Kühe. Aber in der Werkstatt arbeiten CO2-Laser und CNC-Maschinen. Bei Isny im Allgäu fertigt die Maschinenbau Kolb GmbH für gut 200 Kunden in 200 Kilometer Umkreis besondere Blechteile. Eine reaktionsschnelle Fertigung, ein Unternehmer mit 15 engagierten Mitarbeitern - und eine Blechfertigung in drei Technologien und Dimensionen: High-Tech- Leistung in Blech.

Mit der CNC PA 8000 NT HS erreicht die Laserschneidmaschine von Held, Heusenstamm, Beschleunigungen von 2 g und Geschwindigkeiten bis 120 m/min
15.03.2001

Hochdynamische Laser-Schneidmaschinen ...

Ein wesentlicher Faktor für die Produktivität einer Werkzeugmaschine ist die Bearbeitungs geschwindigkeit. Daher fiel die Wahl von Held in Heusenstamm - bekannt für High-Tech-Laser-Schneidmaschinen - auf einen Spezialisten für hochdynamische Automatisierungstechnik. Unter anderem zeichnet sich die Maschine durch doppelte Erdbeschleunigung und Eilgänge von 120 m/min. aus.

PC-Software Winsonic der Bandelin Electronic, Berlin, für Ultraschall- Reinigungsprozesse
15.03.2001

Bevor es kracht

Die Bellheimer Metallwerk GmbH entwickelt und produziert Umlauf- und modulare Hochregale. Der Anteil an kundenspezifischen Produkten beträgt schon jetzt über 50 Prozent. Darum hat das Team die Variantenkonstruktion automatisiert. Seit dem Einsatz des CAD/CAM- Systems „Solid Edge“ von Unigraphics Solutions mit dynamischer Kollisionssimulation und anderen Finessen, steigen Konstruktionssicherheit und -effizienz enorm. So verkürzten die Bellheimer ihre Zeiten bei Neuentwicklungen um 30 bis 50 Prozent!

Die CNC-Stanzmaschine Ecco Line bringt zum Stanzen von Blechen bis 6 mm Dicke eine Stanzkraft von 280 kN auf
15.03.2001

Kompetenz-Pool für die Blechbearbeitung

Die Prozeßkette beim Bearbeiten von unterschiedlich dicken und aus verschiedenen Werkstoffen bestehenden Blechen beginnt zwar beim Zuschneiden des Rohmaterials, doch bis zur Fertigstellung der Blechteile ist es noch ein weiter Weg. Welche Verfahren und Maschinen dafür eingesetzt werden müssen, entscheidet sich anhand des Produktspektrums oder der Bearbeitungsaufgabe. Hier bieten manuelle oder numerisch gesteuerte Ausklink- und Stanzmaschinen eine maximale Anwender-Flexibilität.

Dipl.-Ing. Fritz Rösch, Prokurist im Geschäftsbereich Automotive bei Alcan Deutschland GmbH, Nürnberg: Der erste Trick besteht darin, die Schweißelektrode mit höherem Druck auf das Blech aufzusetzen.
15.03.2001

Zwischen Lasern, Löten und Leichtbau

Da wächst zusammen, was zusammen gehört. Bei Karosseriebauteilen versagt diese simple Weisheit der Biologie und der jüngsten deutschen Geschichte. Weil Karosserien nicht von selbst entstehen, erkundeten wir auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt/Main die aktuellen Trends in der Fügetechnik.

Paketbearbeitung ist für den Wasserstrahl kein Problem: Schneiden von Edelstahlblechen in drei Lagen.
15.03.2001

Laser oder Wasserstrahl?

Gleich, um welche Materialien es geht - Schneiden ist in fast allen Produktionsprozessen erforderlich. Eisen, Stähle, Bunt- und Leichtmetalle, Folien, Laminate und Schichtstoffe, Gummi, Leder, Textilien oder Glas, Marmor und Fliesen müssen in Form gebracht werden. Insbesondere bei harten Materialien wird häufig Präzision verlangt - und so wenig Nacharbeit wie möglich. Wenn nicht große Stückzahlen verlangt werden, scheidet Stanzen wegen der hohen Werkzeugkosten aus. Dann ist rechnergesteuertes Schneiden mit Laser oder Wasserstrahl gefragt.