Exakte Beölung im Presswerk

Eckardt Systems setzt drei Schwerpunkte auf der Blechexpo in Stuttgart: Highlight ist ein Steuerungskonzept für seine Beölungsanlagen. Außerdem werden der Korrosionsschutz und Retrofitting-Konzepte für das Presswerk eine Rolle spielen.

01. November 2019
Exakte Beölung im Presswerk
Die Sprühanlage ›Eos X‹ ist für die Beölung von 2.100 Millimeter breiten Platinen und Bändern gedacht. (Bild: Eckardt Systems)

Die neue Anlagensteuerung mit hochauflösendem Touch-Display erweitert die Interaktion mit der Presse, etwa um den automatischen Rezepturwechsel bei Beölungsmedien und bei der Kommunikation von Störungen. Bei den Sprühbeölern ist die getrennte Ansteuerung von Sprühgruppen in Abhängigkeit von der Bandbreite und die separate Ansprache von oberem und unterem Hub bei hintereinander geschalteten Walzensystemen möglich.

Platzsparende Sprühanlage

Zudem zeigt Eckardt die Sprühkammer seiner Sprühanlage ›Eos X‹. Das System ist für die Beölung von 2.100 Millimeter breiten Platinen und Bändern gedacht. Mit ihrem kompakten, robusten Design positioniert sich die Anlage von Eckardt als platzsparende, kostenoptimierte Lösung.

Retrofitting-Konzepte für das Presswerk

Retrofitting ist ein weiterer Schwerpunkt bei Eckardt auf der Blechexpo. Im Fokus steht die Verbindung und gemeinsame Anlagensteuerung von Trockenreinigung und Sprühbeölung sowie die Vorteile, die sich im Presswerk aus dieser Kombination hinsichtlich Prozesssicherheit, Ressourcenschonung und Arbeitseffizienz ergeben.

Korrosionsschutz für Produktion und Transport

Auch das Thema Korrosionsschutz steht bei der Messe im Blickpunkt. Eckardt bietet Lösungen für die Versiegelung metallisch offener Teile nach der Warmumformung und von Bauteilen nach dem Schweiß- und Nietprozess. Spezielle Hybridanlagen sorgen über elektrostatische Besprühung für eine gute Haftbarkeit des Schutzöls, etwa bei senkrechten Flächen oder zylindrisch geformten Teilen.

Schlagworte