euroLITE – 1. internationale Fachmesse für Leichtbaukonstruktion

Branchen- und technologieübergreifender Treffpunkt für Konstrukteure und Anbieter innovativer Leichtbau-Tools.

09. Januar 2007

Der Leichtbau zählt mit seiner branchen- und technologieübergreifenden Bedeutung zu den wenigen Bereichen, in denen Unternehmen noch echte Innovationen entwickeln können. Und zu einem der wichtigsten Wachstumsmärkte, dem bisher allerdings eine eigene Messeplattform fehlte. Dies ändert sich mit der euroLITE, internationale Fachmesse für Leichtbaukonstruktion, die erstmal vom 26. bis 28. Juni 2007 in Salzburg (Österreich) stattfindet. Einer der fachlichen Partner der neuen Leichtbaumesse ist der von der Fachhochschule Landshut initiierte Leichtbau-Cluster. Innovative Werkstoffe und Leichtbaukonstruktionen sind die Schlüsselfaktoren für die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit der Hightech-Staaten Europas. Besonders groß ist das Potenzial in den exportstarken Branchen Fahrzeugindustrie (Straße und Schiene), Luft- und Raumfahrt, Boots- und Yachtbau sowie dem Maschinenbau. Ziele dabei sind eine höhere Wirtschaftlichkeit, verbesserte Materialeigenschaften und umweltfreundlichere Verfahren. Für erfolgreiche Leichtbau-Gesamtlösungen, mit denen sich diese Ziele erreichen lassen, ist eine umfassende Information über Konzeption und Konstruktion, Werkstofftechnik und Fertigungstechnologien unverzichtbar. Daher wünschten sich sowohl die Anbieter von Tools für die Konstruktion und Fertigung von Leichtbauteilen als auch Konstrukteure, Entwicklungsingenieure und Designer eine eigene Messeplattform. Die euroLITE, die vom 26. bis 28. Juni 2007 in Salzburg stattfindet, erfüllt den Wunsch nach einer spezialisierten Fachmesse für Leichtbau. Veranstalter sind die H & K Messe GmbH & CO. KG, Karlsruhe, und die MesseZentrum Salzburg GmbH. Einer der fachlichen Partner ist der Leichtbau-Cluster Landshut, ein Netzwerk von Unternehmen, Forschungsinstitutionen und Dienstleistern zur Unterstützung und Förderung der branchenübergreifenden Zusammenarbeit in den Leichtbautechnologien mit dem Ziel der Stärkung der Innovationskraft.