Estun kauft Cloos

Cloos schließt sich mit dem chinesischen Automatisierungsanbieter Estun Automation zusammen. Mit Estun hat Cloos den perfekten Partner für die strategische Expansion seines Schweiß- und Robotik-Angebots gefunden.

17. Oktober 2019
Estun kauft Cloos
Besiegeln die internationale Industrie-Ehe (von links): Tony Zhu (CRCI), Sieghard Thomas (Cloos), Carl Cloos (Cloos), Bob Wu und Kan Wu (beide Estun). (Bild: Cloos)

»Die Transaktion sichert und stabilisiert unseren Wachstumskurs«, erläutert Cloos-Geschäftsführer Sieghard Thomas. »Bei allem, was wir tun, steht immer der wirtschaftliche Erfolg unserer Kunden im Mittelpunkt.« Die Robotik hält momentan breiten Einzug in viele industrielle Bereiche, was zu immer kürzeren Innovationszyklen und höheren Investitionssummen führt und die Notwendigkeit mit sich bringt, dies über Skaleneffekte und Marktdurchdringung auszugleichen. »Wir stehen in der Digitalisierung vor einer Zeitenwende, auf die wir uns vorausschauend einstellen«, betont Sieghard Thomas.

Lösungen schneller zur Marktreife bringen

»Wir freuen uns sehr, die talentierte Mitarbeiterschaft und Geschäftsführung von Cloos in der Familie der Estun-Gruppe willkommen zu heißen«, sagt Bob Wu, Vorstandsvorsitzender von Estun. »Wir teilen den kundenzentrierten Ansatz von Cloos, und glauben, dass die gemeinsame Entwicklung neue Lösungen schneller und dynamischer zur Marktreife bringen wird.«

Carl-Eberhard Cloos, Geschäftsführender Gesellschafter der Cloos-Gruppe, erklärt: »Wir freuen uns, dass wir in Estun den perfekten Partner gefunden haben: ein Familienunternehmen, das unsere Werte und die Ansprüche an Produkt- und Qualitätsziele teilt, und mit dem sich Cloos weiterentwickeln wird.«

Die Geschäftsführung von Cloos wird auch in Zukunft eigenständig unter der Leitung von Sieghard Thomas stehen und Haiger bleibt weiterhin der Hauptsitz und die Zentrale der Cloos-Gruppe. Das aktuelle Führungsteam und der Mitarbeiterstamm wie auch die Auslandsgesellschaften werden unverändert beibehalten.