ESP für Maschinen und Anlagen

Active Isolation System

Bilz Vibration Technology, Leonberg, stellt ein aktives Isolierungssystem vor, das erschütterungsempfindliche Maschinen und Anlagen von Bodenschwingungen ...

03. Dezember 2009
Bild 1: ESP für Maschinen und Anlagen
Bild 1: ESP für Maschinen und Anlagen

Bilz Vibration Technology, Leonberg, stellt ein aktives Isolierungssystem vor, das erschütterungsempfindliche Maschinen und Anlagen von Bodenschwingungen entkoppelt. Das Active Isolation System (AIS) isoliert durch elektronisch geregelte, pneumatische Elemente hochdynamische Mess-, Prüf- und Produktionsmaschinen von mechanischen Störkräften. Das leistungsfähige System mit bis zu sechs geregelten Freiheitsgraden arbeitet in Echtzeit und steuert ungewollten Maschinenbewegungen entgegen. So lassen sich ohne aufwendige Implementierung von Feedforward-Signalen kurze Taktzeiten fahren und Settlingtimes im Millisekundenbereich realisieren. Anwender freuen sich über höheren Durchsatz, größere Zuverlässigkeit und sichere Wiederholbarkeit. Ähnlich wie das Elektronische Stabilitätsprogramm (ESP), das in Kraftfahrzeugen ungewollten Bewegungen entgegenwirkt, sorgt das AIS durch ein hochdynamisches Steuersystem in Verbindung mit leistungsfähigen Luftfeder-Isolatoren dafür, dass Maschinen nicht ungewollt in Bewegung geraten. Dabei isoliert das System reaktionsschnell empfindliche Maschinen gleichermaßen gegen horizontale und vertikale Störkräfte. So werden von außen einwirkende Bodenschwingungen von den Maschinen ferngehalten sowie durch Lastwechsel hervorgerufene Strukturanregungen innerhalb der Maschinen und Anlagen reduziert.