Es läuft wie geschmiert

Zum 25. Mal kürt der Wettbewerb Top 100 die innovativsten Unternehmen des deutschen Mittelstands. Zu diesen Innovationsführern zählt in diesem Jahr Grindaix. Das Unternehmen mit 20 Mitarbeitern überzeugte besonders in der Kategorie „Innovationserfolg“.

09. August 2018
Grindaix gehört zu den Innovationsführern 2018. (Bild: Grindaix)
Bild 1: Es läuft wie geschmiert (Grindaix gehört zu den Innovationsführern 2018. (Bild: Grindaix))

Es läuft wie geschmiert bei Grindaix aus Kerpen. Seit der Unternehmensgründung 2009 hat der Top-Innovator bereits mehr als 700 Mittelständler und Konzerne bei ihrer Kühlschmiermittelversorgung unterstützt. Grundstein des Erfolgs ist eine Kühlschmierstoffdüse, die das Kühlmittel genau dorthin lenkt, wo es gebraucht wird. Das verringert nicht nur den Schmierstoffverbrauch, sondern erhöht auch die Produktivität der Maschine um bis zu 30 Prozent.

Gezielter Hochdruck statt Überflutungsschmierung – dieses Prinzip hat Geschäftsführer Dr. Dirk Friedrich selbst entwickelt. Zu dieser Zeit war Friedrich noch Doktorand an der RWTH Aachen. Mittlerweile beschäftigt sein Unternehmen mehr als 20 Mitarbeiter und entwickelt intelligente Technologien, die das gesamte Kühlschmierstoffsystem der Kunden überwachen: Spezielle Sensoren prüfen beispielsweise die Verbrauchsdaten jeder einzelnen KSS-Düse und korrigieren gegebenenfalls deren Leistung über die Druckversorgung.

Start-up mit Erfindergeist

Darüber hinaus wird das komplette Kühlschmierstoffversorgungssystem mithilfe einer Monitoring-Hard- und Software überwacht und gesteuert. Neben dem Erfindergeist ist vor allem Schnelligkeit der größte Trumpf des Top-100-Unternehmens. „Als kleines Start-up konnten wir Probleme innerhalb einer Woche lösen, die unsere Kunden andernfalls ein ganzes Jahr beschäftigt hätten“, ist sich Friedrich sicher.