Erweiterte Reihe

Produkte/Innovationen und Trends

Mit der Erweiterung der Baureihe LDF (Laserline Diodenlaser Fasergekoppelt) von Laserline um einen Zwei-, Drei- und Vier-KW-Laser mit einer Strahlqualität von acht mm mrad erschließen sich dem Diodenlaser neue Applikationsfelder.

22. April 2013

Dazu wird die Strahlung des Diodenlasers intern in eine aktive Faser eingekoppelt. Diese, als Konverter bezeichnete Faser, erzeugt bei einem optischen Wirkungsgrad von über 70 Prozent einen Laserstrahl, der eine deutlich verbesserte Fokussierbarkeit hat. Die Wellenlänge verschiebt sich dabei nur unwesentlich und so emittiert dieser Diodenlaser mit Konversionstechnologie nun knapp unter 1100 nm, einem Bereich der seitens der Hersteller von Linsen, Spiegeln und Optiken bereits entsprechend gut abgedeckt ist. Die neuen Laser mit einer Aufstellfläche von unter 1 m², werden standardmäßig mit einer 200-µm-Faser ausgerüstet und erreichen einen elektrischen Wirkungsgrad um die 30 Prozent. Die Bedienung erfolgt über die identische Plattform aller anderen Laser der LDF-Reihe, das Wartungskonzept mit maximal einer Wartung von Filtern jährlich wird beibehalten und auch die bekannte Gewährleistung von fünf Jahren auf die Laserdioden gilt natürlich ebenso.

www.laserline.de

Erschienen in Ausgabe: 03/2013