Endspurt hat begonnen

Mit einem anhaltenden Ausstellerandrang sowie bewährten Partnern und ideellen Trägern (Fraunhofer-Allianz Vision, Fraunhofer IPA, DGQ) begibt sich die 26. Control (8. bis 11. Mai 2012) in den Endspurt

01. Februar 2012

Dem Thema Qualitätssicherung kommt in allen Unternehmen eine Querschnittsfunktion zu, die in einem erheblichen Ausmaß den Unternehmenserfolg beeinflusst. Daran kommen weder hochautomatisierte Betriebe in den Hochlohnländern noch manuell konfektionierende Werkstätten in Billiglohnländern vorbei, wie in den vergangenen (Krisen)Zeiten so mancher zunächst stürmisch aufstrebende Newcomer erfahren musste. Erst kontrollieren, messen, prüfen, Ergebnisse dokumentieren, und dann Schwachstellen beseitigen, Prozesse optimieren, Qualität langfristig sichern – dieser Ablauf gilt in allen Prozessschritten und entscheidet darüber, ob der Ausstoß an Qualitätsprodukten stimmt und ob der gewünschte Ertrag erwirtschaftet wird.

Die Control – Internationale Fachmesse für Qualitätssicherung – nimmt sich laut Veranstalter als einziges Branchenevent weltweit der gesamten Thematik an und präsentiert jährlich QS-Neuheiten und QS-Lösungen in Hard- und Software.

Das aktuelle Weltangebot an QS-Lösungen

Im Jahr 2012 findet die dann 26. Control vom 8. bis 11. Mai in der Landesmesse Stuttgart statt. Wie bereits gemeldet, zeichnet sich für 2012 erneut eine Rekordbeteiligung ab, sowohl die Anzahl an Ausstellern als auch die gebuchten Ausstellungsflächen betreffend.

Gitta Schlaak, langjährige Projektleiterin der Control, führte dazu aus: „Wir bekommen fast ohne Unterbrechung täglich weitere Anmeldungen vor allem aus dem europäischen Ausland und liegen bei den Standflächenanfragen schon jetzt, also gut drei Monate vor Beginn der Veranstaltung, deutlich über dem sehr guten Ergebnis von 2011. Über die sehr starke ausländische Beteiligung freuen wir uns natürlich sehr, zumal auch wieder so gut wie alle einheimischen Hersteller und Anbieter vertreten sind. Damit bildet allein die Control als anerkannte Welt-Leitmesse das Angebot an QS-Technologien, Produkten und Leistungen erneut lückenlos ab, was für die Fachbesucher aus dem In- und Ausland ein entscheidendes Kriterium für deren Reise- bzw. Besuchsplanung darstellt.“

Hochkarätiges Begleitprogramm inbegriffen

Doch nicht nur bezüglich des Welt-Angebots an Produkten zur Qualitätssicherung, sondern auch hinsichtlich des fachlich hochstehenden Begleitprogramms setzt die Control wieder einmal die Maßstäbe. So sind zum einen wieder alle bewährten Partner (Fraunhofer-Allianz Vision, Fraunhofer IPA, DGQ, usw.) dabei, und zum anderen sorgen diese sowohl ideellen Träger als auch aktiven Mitgestalter dafür, dass der gewünscht schnelle Know-how- und Wissenstransfer zwischen Forschung und Entwicklung und praktischer Anwendung buchstäblich „gelebt“ wird. Als Beispiel dafür eignet sich die Präsentation des Fraunhofer IPA in der Halle 7 zum Thema: „Dreidimensionales Messen für das gesamte Bauteilspektrum“. Mit diesem aktuellen Thema setzen sich die Wissenschaftler des langjährigen Control-Partners Fraunhofer IPA einmal mehr in Szene, und zwar auf internationaler Ebene.

Schließlich rundet sich für die Fachbesucher aus aller Welt somit auch das aktuelle Produkt- und Dienstleistungsangebot an Messtechnik, Werkstoffprüfung, Analysegeräte, Optoelektronik, QS-Systemen und Organisationen synergetisch ab.