Endlos-Stanz- und Hybridprodukte prüfen

Videocheck VVC 610

Die Stanzteilprüfzelle Videocheck VVC 610 von Vester Elektronik, Straubenhardt, ist ein PC-basiertes Bildverarbeitungssystem, das mit digitalen Fire-Wire-Kameras ...

23. November 2009
Bild 1: Endlos-Stanz- und Hybridprodukte prüfen
Bild 1: Endlos-Stanz- und Hybridprodukte prüfen

Die Stanzteilprüfzelle Videocheck VVC 610 von Vester Elektronik, Straubenhardt, ist ein PC-basiertes Bildverarbeitungssystem, das mit digitalen Fire-Wire-Kameras ausgestattet ist. Die große Bandbreite und Verarbeitungsgeschwindigkeit mittels PC gewährleistet den Einsatz von nahezu unbegrenzt vielen Kameras in SW oder Farbe mit jeweils mehreren Megapixeln Bildauflösung. Das garantiert eine sehr hohe Detailauflösung und Messgenauigkeit bis in den µm-Bereich. Viele Merkmale können gleichzeitig detektiert werden. Die Fire-Wire-Kameratechnik (IEEE 1394a und/oder 1394b) bringt in der Teileproduktion viele Vorteile, die mit analoger Kameratechnik nicht zu realisieren wären. Das sichert ein Zusammenwirken von Beleuchtung, Optik, Kamera, Schnittstellen, Rechner, BV-Software, Anbindung an die Prozesssteuerung sowie die Einbindung in die Unternehmenskommunikation. Neben der Standardausführung sind auch schnell austauschbare Wechselportale verfügbar. Diese verfügen in modularer Bauweise über alle Komponenten der Bildverarbeitung, Kameras über Beleuchtung, Stanzstreifenführung und -antrieb bis hin zur Austrenn- und Markierstation der Schlechtteile.