Einfache und erschwingliche Steuerungslösung

“Connected Components-Lösung” von der Rockwell Automation

03. Juni 2008

Mit Connected Components erweitert Rockwell Automation sein Angebot an Steuerungstechnik für Maschinenhersteller. Die neue Lösung ist erschwinglich, leicht zu implementieren und erfüllt alle Anforderungen für komplexe Steuerungsaufgaben in unabhängig arbeitenden Maschinen. Die Produktlinie besteht aus einem einfachen und zugleich leistungsfähigen Kern an Steuerungstechnik sowie einer umfassenden Palette zugehöriger Komponenten. Ein spezieller Satz an leistungsfähigen Werkzeugen zur Anwendungsentwicklung bietet dem Maschinenhersteller alles, um seine Aufgaben im Bereich Steuerungstechnik in kürzester Zeit zu lösen. Das Herz der Connected Components-Lösung bilden MicroLogix SPSen, Antriebe vom Typ PowerFlex 4 und die neu entwickelte PanelView Component HMI. Dazu kommen die Connected Components Building Blocks. Dies sind ideale Werkzeuge, um gängige Steuerungsaufgaben schnell und einfach als Teil des Maschinen-Designs zu implementieren. Die Building Blocks umfassen vorgefertigte, leicht modifizierbare Blöcke von Applikationscodes für die SPSen, um die speziellen Anforderungen einer zu konstruierenden Maschine zu erfüllen: Vorgefertigte HMI-Programme vereinfachen das Erstellen von Bedienerschnittstellen, vorkonfigurierte Parameterdateien für den Antrieb erleichtern die Implementierung der Drehzahlsteuerung. Building Blocks machen auch die Produktauswahl, das Konsolen-Layout sowie die Erstellung von Verdrahtungsplänen und die Generierung von Stücklisten einfacher.