Eine für alle

Ein Spezialist für hydraulische Pressen

Ob für die Pulververarbeitung, die Massivumformung, die Montagepressen oder für die Innenhochdruck-Umformung - das Kirchheimer Unternehmen Dunkes bietet hydraulische Pressen von fünf bis 40.000 kN. Insgesamt 15 Produktbereiche umfaßt das Sortiment des Pressenherstellers. Gleichzeitig stellt Dunkes die passenden Systemkomponenten dazu bereit.

12. März 2001

Das Programm von Dunkes aus Kirchheim kann sich sehen lassen: Neben Hochdruckumformanlagen gehören hydraulische Pressen von fünf bis 40.000 kN dazu. Diese Pressen können eingesetzt werden als Stanz- und Ziehpressen, Montagepressen, Tuschierpressen, Entgratpressen Radsatzpressen, pneumatische Pressen, Richtpressen, Nietanlagen, Innenhochdruck-Umformung, Pulverpressen oder Pressen für die Massivumformung. Dazu bietet Dunkes elektronische Steuerungen sowie das notwendige Engineering.

Umformung spart Fertigungsoperationen Beim Innenhochdruck-Umformen wird der Hohlkörper in einem zweiteiligen Werkzeug durch hohen Innendruck mit einer geregelten Wasser-Öl-Suspension verformt. Dunkes bietet für diese Technologie Hydraulikpressen, Werkzeuge, Hochdruckaggregate sowie die Verfahrenstechnologie bis hin zur Teilegestaltung an und liefert die Innenhochdruckanlagen auf Drei- oder Vier-Säulen-Basis. Durch eine werkseigene Prototyping-Umformanlage kann Dunkes aus einer Prozeßsimulation, einer Machbarkeitsstudie, einer Methodenplanung und einer Fertigungsprozeßoptimierung die nötige Informationsgrundlage für eine solide Entscheidung beim Kunden bilden.

Bei der Innenhochdruck-Umformung wird das zu bearbeitende Rohr in das Werkzeug im Pressenraum eingelegt und dort vom Werkzeug mit den Dichtkegeln an den Teileenden verschlossen. Je nach Verformungsgrad und Komplexität liegt der Enddruck bei bis zu 8.000 bar, der mit der Wasser-Öl-Emulsion aufgebracht wird. Bei dem Verformungsablauf ist es unerläßlich, daß die Dichtkegel-Druckzylinder eine lagegeregelte und gesteuerte Bewegung ausführen. Ralf Dunkes von der Dunkes GmbH sieht die Märkte für die Bearbeitung: „Dunkes ist unter den Herstellern der Innenhochdruck-Umformung sicher mit an führender Stelle. Der Markt gliedert sich in Fitting-, Rohr- und Automobilhersteller, deren Zulieferer sowie in den Sanitärbereich.“ Mittels der Dunkes-IHU-Prozeßsteuerung PC5000 partizipiert der Anwender von der Datenerfassung und Auswertung. Eine speziell für die IHU-Umformung entwickelte Software garantiert eine optimale Grundlage zur Erstellung der umfangreichen Ablaufprogramme. So wird ein hohes Maß Wiederverwendbarkeit bei einem hohen Qualitätsstandard erreicht. Die Prozeßdatenverarbeitung im Signalprozeßsystem erfolgt mit Hilfe eines eigens hierfür entwickelten Echtzeit-Betriebssystemkerns. Dies garantiert die pseudoparallele Bearbeitung verschiedenster Steuerungsabläufe und SPS-Funktionen, ohne daß auf Vorteile einer Hochsprachenprogrammierung verzichtet werden müßte. Modularisierung und objektorientierte Programmierung zählen somit zum Standardumfang der verfügbaren Programmierhilfsmittel. Der eingesetzte Industrie-PC in Verbindung mit dem verwendeten Betriebssystem Windows erfüllt viele Forderungen.

Jede Presse ist ein Unikat

Die Stanz- und Ziehpressen von Dunkes werden auf die jeweiligen Anforderungen der Kunden als Einständer-, Rahmen- oder Säulenpressen konzipiert. Dunkes betont: „Wir bringen überall dort, wo Kernkompetenz vorhanden ist, maximale Leistung.“ Die Auslegung der Gestelle mit Finite-Elemente-Methode ist Grundlage für eine verwindungssteife Stahl-Schweiß-Konstruktion. Die Integration einer hydraulischen Schnittschlagdämpfung im Zylindersystem oder auf dem Pressentisch wirkt sich werkzeug- und gestellschonend aus. Außermittige Kräfte können weitgehend zum einen durch überlange Flachführungen und über eine hydraulische Parallelhaltung in Verbindung mit den Schnittschlagdämpfungselementen ausgeglichen werden. Sämtliche Varianten werden mit den unterschiedlichsten Steuerungen und Werkzeugspannungen ausgestattet. Je nach Aufgabenstellung, bezogen auf die erforderliche Werkzeugauslegung und Bauteilegeometrie, werden verschiedene Führungsvarianten eingesetzt. Jede Presse wird speziell auf die Bedürfnisse des Kunden ausgelegt und gefertigt.

Erschienen in Ausgabe: 09/1999