Ausschlaggebend für die Auszeichnung, die zum fünften Mal verliehen wurde, sind die Einzigartigkeit des Lebenswerkes, nachhaltiger wirtschaftlicher Erfolg, eine vorbildliche Unternehmenskultur und die Treue zum Standort Vorarlberg.

ANZEIGE

Georg Meusburger folgt damit auf Luis Drexel (Spar), Alwin Lehner (Alpha), Heidi und Paul Senger-Weiss (Gebrüder Weiss) und Jürg Zumtobel (Zumtobel), die in den vergangenen Jahren den Preis der Industriellenvereinigung Vorarlberg, der Wirtschaftskammer Vorarlberg und der Vorarlberger Nachrichten überreicht bekamen.