Effizient im Blechprozess

DPS Software, IT-Systemhaus für technische Prozesse, stellt auf der Blechexpo neben den Softwarelösungen von ›Solidworks‹ aktuelle Entwicklungen in der Blech-Softwarelösung ›Topsworks‹ und den Einsatz von Simulation im Produktionsprozess vor.

16. Oktober 2019
Effizient im Blechprozess
Bereits während der Konstruktion Sicherheit schaffen. Hier eine Vibrationsuntersuchung. (Bild: DPS Software)

›Topsworks‹ soll die Lücke zwischen Konstruktion und den Programmiersystemen der ›Trutops‹-Reihe von Trumpf zu schließen. Die Softwarelösung ist vollständig in Solidworks integriert und mit Trutops perfekt abgestimmt. So lassen sich mit Topsworks Blechteile schneller, kostengünstiger und nahezu ohne Ausschuss produzieren.

Topsworks wird in enger Zusammenarbeit mit Trumpf entwickelt und von Trumpf in der eigenen Konstruktion eingesetzt. Topsworks unterstützt neben Solidworkds auch Trutops Boost V7 und Classic V9. Um Solidworks-Bibliotheksfeatures und Formwerkzeuge besser zu unterstützen, bietet Topsworks jetzt eine feature-spezifische Übertragungsoption.

Simulationstag am DPS-Stand

Competence-Center-Leiter Wolfgang Müller zeigt am 6. November auf der Blechexpo die Möglichkeiten, die die Simulation mit Solidworks in der Blechfertigung bietet. Um 10 Uhr demonstriert Wolfgang Müller, wie Blechteile bereits im Konstruktionsprozess für den Einsatz getestet werden können. So können sowohl statische Belastungen als auch Vibrationen konstruktionsbegleitend überprüft werden. Der Vorteil für den Konstrukteur: Er bleibt während der Simulation auf der vertrauten CAD-Bedienoberfläche von Solidworks.

Auch thermische Untersuchungen sind einfach auszuführen. Durch topologische Optimierungen lassen sich darüber hinaus Bleche für klassische Fertigungsverfahren optimieren.

Schlagworte