Düsensystem für die Sprühbeölung

Eckardt Systems, Hersteller von Beölungs-, Reinigungs- und Konservierungslösungen, zeigt auf der Euroblech ein Düsensystem für die Sprühbeölungsanlagen der EOS-Serie. Die Besonderheit: Ölsorten lassen sich direkt im Sprühbalken wechseln, wodurch Zeit und Öl eingespart wird.

17. Oktober 2018
Eckardt stellt auf der Euroblech ein umschaltbares Sprühdüsensystem vor. (Bild: Eckardt Systems)
Bild 1: Düsensystem für die Sprühbeölung (Eckardt stellt auf der Euroblech ein umschaltbares Sprühdüsensystem vor. (Bild: Eckardt Systems))

Eckardt zeigt auf der Euroblech einen 4,5 Meter langen Sprühbalken, der bei der Sprühanlage EOS 3 eingesetzt wird. Der Sprühbalken kann automatisch zwischen zwei Ölsorten hin und her schalten. „Bei vergleichbaren Anlagen im Markt findet das Umschalten zwischen den Ölen vor dem Sprühbalken statt,“ erklärt Eckardt-Vertriebschef Daniel Assmann. „Bevor das neue Öl hineinkommt, muss der Balken mit den Düsen jedoch komplett gereinigt werden, das heißt, das vorhandene Sprühmittel wird herausgedrückt und das neue hineingepumpt. Das kostet Zeit.“

Ölsorten im Sprühbalken vorgelagert

Beim Eckardt-System dagegen werden die benötigten Öle im Sprühbalken selbst vorgehalten. Die Sprühdüsen öffnen sich so, dass die neue Sorte gezielt hineinfließen kann und nur noch minimale Restmengen des Vorgängermittels vorhanden sind. So wird in der Summe weniger verbliebenes Öl ungenutzt ausgeschieden als beim oben genannten Verfahren.

„Da im Presswerk immer kürzere Zeitfenster für den Werkzeugwechsel angesetzt werden, muss auch der Schmiermitteltausch immer schneller gehen,“ sagt Daniel Assmann. „Mit dem neuen Verfahren für unsere EOS-Anlagen lässt sich der Vorgang in einem angenommenen dreiminütigen Wechselzyklus ohne Probleme ausführen.“

Steuerung für Sprühprozesse

Ebenfalls neu im Angebot des badischen Herstellers ist ein leistungsfähiges Steuerungssystem für den Sprühvorgang, das den sich ändernden Anforderungen im Presswerk hinsichtlich Automatisierungsgrad und Systemkommunikation Rechnung trägt. Eckardt stellt die Entwicklung als weiteren Schwerpunkt in seinem Messeauftritt vor.

Auch die Geschäftsbereiche Reinigungs- und Konservierungssysteme werden in Hannover adressiert, womit sich Eckardt als Industriepartner positioniert, der nicht nur die Beölung, sondern auch nachgelagerte Arbeitsschritte im Umformungsprozess abdeckt.