Die Macht der Möglichkeiten

Große Innovationsbreite und -tiefe zeichnet diesjährigen Trumpf-Messeauftritt aus

10. Oktober 2008
Bild 1: Die Macht der Möglichkeiten
Bild 1: Die Macht der Möglichkeiten

Powering Innovation – unter dieses Motto stellt Trumpf seinen Messeauftritt auf der EuroBlech 2008 (Halle 11, Stand-Nummer C 32/1-3). Die 20. Ausgabe der internationalen Leitmesse der Blechbearbeitung wird Anlass sein, um in allen Technologien Weltneuheiten oder Neuentwicklungen zu präsentieren. Vom Stanzen über die Kombibearbeitung und das Biegen bis hin zum Laserschneiden und -schweißen in 2- und 3-D gibt es keinen Bereich, der nicht mit Neuem und Überraschendem aufwartet. Leitgedanke ist dabei stets die energieeffiziente Produktivität der Maschinen. Optisch unterstrichen wird die Innovationsbreite von einem durchgängigen neuen Farbkonzept mit klarem Weiß, dunklem Blau und silbernen Farbakzenten. Eine Messe-Neuheit stellt die Stanz-Laser-Kombimaschine Trumatic 7000 dar. Als High-End-Anlage von Trumpf bietet sie ein nie dagewesenes Tempo auf. Das ist unter anderem deshalb möglich, weil sie erstmals über eine fliegende Optik verfügt. Durch zusätzliche Achsen in X- und Y-Richtung lässt sich der Laserschneidkopf ein gutes Stück weit bewegen und schnell positionieren. Überlagert mit der Geschwindigkeit der Hauptachsen entsteht auf diese Weise ein hohes Verfahrtempo, das sich insbesondere bei filigranen Teilen mit komplexen Konturen bemerkbar macht. Zudem verkürzt eine neu konstruierte Laserklappe die Ausschleuszeiten deutlich. Kommt die Be- und Entladeeinheit Sheetmaster zum Einsatz, können – auch dank der Achsen des Lasers – bis zu vier Teile gleichzeitig freigeschnitten und entnommen werden. Für das Stanzen und Umformen steht außerdem eine aktive Matrize zur Verfügung. Sie senkt sich nach jedem Arbeitsgang ab, so dass das Blech keinen Kontakt zur Matrizenoberseite hat, wenn es bewegt wird. Das verhindert Kratzer und erweitert die Umformmöglichkeiten der Maschine – nach oben und nach unten.