Die Heinzelmännchen aus Friesenheim

Seit 40 Jahren sorgen Notstromaggregate von Ehlenbröker für reibungslose Abläufe

01. Februar 2010

„Elektroanlagen und Blechbau nach Maß“ sagt schon, was die Spezialität des Mittelständlers ist: individuelle Anfertigungen nach Kundenwunsch. So entstehen hoch technisierte Elektronanlagen und verschiedenste Blechbauten, die einen reibungslosen Ablauf in vielen Bereichen unseres Alltags gewährleisten. Notstromaggregate „made by Ehlenbröker“ sorgen dafür, dass uns der Saft nie ausgeht. Die Produkte sind zwar allgegenwärtig, dennoch ist das Unternehmen weitgehend unbekannt. So baut Ehlenbröker die weiß-grauen Trafostationen oder die elektronischen Park- und Verkehrsleitsysteme an deutschen Autobahnen. Jedes Produkt wird im engen Dialog mit dem Kunden entwickelt – von der Erstberatung bis zur Planung und Ausführung kommt bei Ehlenbröker alles aus einer Hand. Alle Mitarbeiter sind aktiv in die Optimierung betrieblicher Produktionsprozesse eingebunden, wofür jüngst in eine neue 3D-Software zur computergestützten Erstellung von Zeichnungen und in eine hochmoderne Software zur Planung der Schaltschränke investiert wurde. Eine weitere Investition demonstriert das klare Bekenntnis der Geschäftsleitung zum heimischen Produktionsstandort: Etwa 200.000 Euro kostet das neue CNC-Abkantzentrum, mit dem sich ein noch breiteres Fertigungsspektrum erreichen lässt.