„Für mich ist es als Deutscher eine große Ehre, in einen chinesischen Unternehmerverband gewählt worden zu sein. Das Verhältnis zwischen Deutschland und China verbessert sich und wird zunehmend vertrauensvoller“, freut sich de Vries. „Die Zhongde Metal Group bringt Unternehmer beider Länder zusammen, so dass die deutsch-chinesischen Wirtschaftsbeziehungen ausgebaut werden.“

ANZEIGE

Industrie ressourcenschonend führen

Der Unternehmer Wu Kedong wurde bei der Mitgliederversammlung in Jieyang für weitere vier Jahre als Vorstandsvorsitzender bestätigt. Hinter dem Unternehmerverband stehen sechs große Arbeitgeberverbände mit insgesamt 730 Mitgliedsunternehmen. Gegründet wurde der Verband 2012 mit dem Ziel, die Industrie in Jieyang ressourcenschonend, mit hohem Umweltbewusstsein und hochwertiger Produktion in die Zukunft zu führen.

ANZEIGE

Im Fokus der Modernisierung steht die Metal Eco City – die Stadt des Mittelstands – die von chinesischen und deutschen Unternehmern gemeinsam entwickelt wird. Sie entsteht auf einer Fläche von rund 23 Quadratkilometern und hat ein Investitionsvolumen von 20 Milliarden Euro. Betreiber und Investor ist die Zhongde Metal Group. 2015 wurde die Stadt vom chinesischen Ministerium für Industrie als „Standort für die deutsch-chinesische Mittelstandszusammenarbeit“ ausgezeichnet.

Brücke zwischen China und Deutschland

„Die Metal Eco City ist der einzige Industriepark in China, der von Unternehmern initiiert, betrieben und entwickelt wird“, sagte Vorstandschef Wu Kedong. „Mit der starken Unterstützung des Verbands der Metallunternehmen haben wir in den vergangenen vier Jahren eine solide Brücke zwischen China und Deutschland aufgebaut. Wir werden auch in den kommenden Jahren unsere Ziele verfolgen und sowohl den Verband als auch die Metal Eco City weiterentwickeln.“