Deutsche Schraubenverband

Neuer Vorsitzender gewählt

07. August 2008

Christian Kocherscheidt, geschäftsführender Vorsitzender der EJOT Holding GmbH & Co. KG, Bad Berleburg, ist neuer Vorsitzender des Deutschen Schraubenverbandes e.V. Der Verbandsvorstand wählte ihn bereits am 2. April 2008. Er löst damit Tillman Fuchs, geschäftsführender Vorsitzender der Fuchs Schraubenwerke GmbH in Siegen, ab, der dieses Amt neun Jahre innehatte. Tillmann Fuchs bleibt weiter Mitglied des Vorstandes und vertritt den Verband als Vizepräsident des europäischen Schraubenverbandes EIFI mit Sitz in Brüssel. Die EJOT Holding ist eine mittelständische Unternehmensgruppe im Bereich der Verbindungstechnik und beschäftigt über 2000 Mitarbeiter, davon rund 1300 in Deutschland und etwa 700 an den internationalen Standorten. Christian Kocherscheidt übernimmt den Verbandsvorsitz in einer schwierigen

Zeit: Die Kosten für Vormaterial und Energie steigen nahezu unaufhörlich und stellen die Mitgliedsunternehmen vor große Herausforderungen. Kocherscheidt sieht daher eine aktuelle Hauptaufgabe des Verbands darin, entlang der Wertschöpfungskette für Kostentransparenz zu sorgen und den Mitgliedsunternehmen in den Verhandlungen mit Vormateriallieferanten und Kunden den Rücken zu stärken.