Der Wert der Qualität

IBU-Mitgliedertage 2015

Qualität in der Lieferkette steht im Mittelpunkt. Nicht nur bei den 230 Mitgliedsbetrieben des Industrieverbandes Blechumformung (IBU), sondern auch bei den diesjährigen Mitgliedertagen des IBU, die am 7. und 8. Mai in Wolfsburg stattfinden.

16. April 2015

»Es geht um ein gemeinsames Qualitätsverständnis in der Supply Chain, aber auch um die Prozesse in den Unternehmen, die Qualität erzeugen und sichern«, kündigt der IBU-Vorsitzende Dr. Winfried Blümel an.

Die Unternehmer haben an den beiden Tagungstagen neben der persönlichen Kontaktpflege die Chance, sich mit anderen Führungskräften aus der blechumformenden Industrie fachlich auszutauschen. Wertvolle Anregungen gibt es dazu auch durch eine Reihe von Experten, die auf die aktuelle Situation der Branche und spezielle Anforderungen an die Zukunft eingehen. So wird Prof. Dr. Robert Dust von der Fakultät Verkehrs- und Maschinensysteme der Technischen Universität Berlin nach der Eröffnung durch Dr. Winfried Blümel über »Total Supplier Management« und die »Qualitätsstrategien und Qualitätskompetenzen entlang der Supply Chain« sprechen. Auf die »Qualitätssicherung im Projekt und in der Serie« wird anschließend Frank Hübner von der Volkswagen AG eingehen, bevor Dr. Frank Bantien (Robert Bosch GmbH, Stuttgart) über »Qualitäts- und Umweltanforderungen an industrielle Zulieferer« referieren wird. »Innovativen Leichtbau mit neuen Materialien und neuen Fertigungsverfahren« wird Markus Lange von der Volkswagen AG in Wolfsburg vorstellen.

IBU-Vorsitzender Winfried Blümel moderiert im Anschluss an die Vorträge eine Podiumsdiskussion, die das Spannungsfeld zwischen Qualität, ökonomischer Effizienz und technischer Machbarkeit aufgreift. »Ich bin überzeugt, dass unsere Zulieferunternehmen mit den steigenden Qualitätsanforderungen gut klarkommen, wenn wir verantwortungsvoll und vernünftig in der Zulieferkette damit umgehen«, sagt der IBU-Vorsitzende.

Im zweiten Teil des Programms der diesjährigen IBU-Tagung steht die Mitgliederversammlung auf dem Programm, unter anderem mit einem Bericht von IBU-Geschäftsführer Bernhard Jacobs, mit der Aufnahme neuer Mitglieder und der Entlastung und der Wahl des Vorstands. Darüber hinaus geht es um den Etat für 2015 sowie um Themen und Aktivitäten des Verbandes in diesem Jahr.

Natürlich sollen auch die Kontaktpflege und das Networking bei den diesjährigen IBU-Mitgliedertagen nicht zu kurz kommen. Möglichkeiten dazu gibt es unter anderem bei einer »Fachtour« durch das Volkswagen-Werk Wolfsburg, bei einer Führung durch die spektakuläre Ausstellung »phaeno – Welt der Phänomene« und bei einem gemeinsamen Abendessen in der VW-Lounge. Der Industrieverband Blechumformung vertritt als Bundesverband die Unternehmen der blechumformenden Industrie und deren Zulieferer. Überwiegend sind dies mittelständische Familienunternehmen mit einer ausgeprägten industriellen Fertigung. Das Umsatzvolumen der Branche (allein mit Blechformteilen) betrug im Geschäftsjahr 2013 rund 12,61 Milliarden Euro. Die ca. 230 Verbandsmitglieder sind mehrheitlich Zulieferer der Automobil- und Elektronikindustrie, des Maschinen- und Anlagenbaus sowie der Möbel- und Bauindustrie oder der Medizintechnik. So wie der deutsche Industrieverband in Frage kommende Unternehmen in ein Netzwerk einbindet, ist er selbst in ein internationales Netzwerk integriert.

Erschienen in Ausgabe: 03/2015