Der Schlüssel zur Perfektion

Hochleistungsrichtmaschinen Sind der Schlüssel zum perfekten Produkt, so die Kernaussage erfolgreicher Dienstleister im Bereich des Stahlservice und der Blechverarbeitung. bbr sieht einer Maschine unter die Haube.

26. Mai 2008
Schnutz Hochleistungsrichtmaschinen im Einsatz
Bild 1: Der Schlüssel zur Perfektion (Schnutz Hochleistungsrichtmaschinen im Einsatz)

Nur durch immer bessere Planheit und eine wesentliche Verminderung der Restspannungen im Blech, gegenüber dem Vormaterial, lassen sich heute erfolgreich Blechzuschnitte verkaufen. Es ist ausschlaggebend, die verschiedensten Defekte im Vormaterial mittels eines kontinuierlichen Arbeitsschrittes ohne hohe Rüst- und Personalkosten zu eliminieren. Moderne Hochleistungsrichtmaschinen mit einer Abstützungsverstellung der unteren Richtwalzen bieten die Möglichkeit, nicht nur eine Coilkrümmung, sondern auch gleichzeitig Rand- oder Mittenwellen in einem Arbeitsgang zu beseitigen. Dabei kommt der präzisen Verformung der unteren Richtwalzen durch die Stützwalzen eine zentrale Bedeutung zu. Die Positionierung erfolgt dabei im 1/100-Millimeterbereich. Die feinfühlige Einstellbarkeit, auch unter Last, führt dazu, dass dem in der Anlage befindlichen Band exakt die Verformung aufgebracht wird, um die beschriebenen Defekte zu eliminieren. Von elementarer Bedeutung ist dabei die Frage nach der Reproduzierbarkeit einmal als optimal befundener Einstellungen der Hochleistungsrichtmaschine. Ein solides und hochpräzises Anstellsystem mit entsprechender Messwerterfassung ist dafür erforderlich. Steigende Blechdicken, bei immer höheren Festigkeiten, führen zu immer größeren Richtdrücken. Die Abstützungsverstellung bei entsprechenden Richtmaschinen kann daher nur über hydraulisch geregelte Anstellsysteme erfolgen.

Robust, präzise und kompakt

Hier haben sich die elektrohydraulischen Linearverstärker als besonders genau und robust erwiesen. Die Vorteile der Hydraulik, hohe Kräfte bei geringem Bauraum, kommen hier besonders zum Tragen. Dies kommt den Maschinenbauern hier insbesondere in der verfeinerten Anstellung durch mehr Abstützungselemente bei gleichem Bauraum zugute. Bei dieser Lösung werden über entsprechende elektrische Sollwertvorgaben Differenzdrücke in den Zylinderräumen mittels Ventilkolbenanstellung erzeugt. Die Kolbenstange fährt entsprechend der Sollwertmotordrehrichtung. Eine mechanische, interne Rückmeldung im elektrohydraulischen Linearverstärker sorgt für den µ-genauen Wegabgleich zwischen der Weg-Sollwertvorgabe und dem Ist-Wert. Diese Technik bietet sowohl eine hohe Laststeifigkeit als auch die Möglichkeit einer sehr schnellen Positionierung. Systemtypische Eigenschaften wie Robustheit und Prozesssicherheit spiegeln sich in der Maschinenverfügbarkeit der Feinrichtmaschinen wider. Dabei ist der Grundaufbau des Regelventils günstigerweise gleich, die Istwert-Rückmeldung je nach Gerätetyp ausgeführt.

Die Versorgung

Um das wichtigste Merkmal einer Hochleistungsrichtmaschine — die störungsfreie Prozesssicherheit — zu gewährleisten, bietet sich der Einsatz eines Antriebsaggregates mit Konstant-Innenzahnradpumpe und Speicherladeventiltechnik sehr gut an. Die Konstant-Innenzahnradpumpe mit der bekannt minimalen Geräuschentwicklung und hoher Verfügbarkeit passt hervorragend zur Speicherladeeinheit. Sanfte, hydraulisch gesteuerte Schaltvorgänge überwachen den Systemdruck, geringe Verlustleistungen ermöglichen ein energetisch optimiertes Versorgungssystem. Die Entnahme hoher Spitzenleistung bei geringer Antriebsleistung wird ermöglicht. Um für zukünftige Anforderungen schon heute präsent zu sein, ist der Einsatz von elektrohydraulischen Cardridgeventilen (auch in kundenspezifischen Zylindern) und Motor-Pumpe-Hybridsystemen ein erfolgversprechender Weg für viele Arten von Werkzeugmaschinen wie auch der Feinrichtmaschinen.

Rolf Piaskowski

Die Richtmaschinenexperten

Martin Schnutz gründete 1846 das gleichnamige Unternehmen, eine Schmiede im Siegerland, im Süden Nordrhein-Westfalens. Unter seinen Söhnen und Enkeln entwickelte sich dann die heutige Maschinenfabrik Fr. W. Schnutz. Zum Produktportfolio der Maschinenbauer gehören Hochleistungsrichtmaschinen, Lochblechrichtmaschinen, Warmbandrichtmaschinen, Streifenrichtmaschinen, Durchzugrichtmaschinen, Vorschubrichtmaschinen sowie Bandzuführanlagen. Übrigens, auch auf der diesjährigen EuroBlech in Hannover wird das Unternehmen vertreten sein (Halle 27, Stand C 54).

Die Antriebsspezialisten

Voith Turbo ist ein führender, innovativer Spezialist für Antriebstechnik. Das Unternehmen entwickelt und baut modernste Antriebs- und Bremssysteme für Industrie, Schiene, Straße und Marine: mechanische, hydrodynamische, elektrische und elektronische Lösungen, die Maschinen effizient antreiben, Fahrzeuge komfortabel bewegen, Energie sparen und Emissionen verringern. Voith Turbo ist ein Unternehmen des Voith Konzerns. Der Konzern ist mit über 34.000 Mitarbeitern und mehr als 3,7 Mrd. € Umsatz eines der weltweit führenden Unternehmen in seinen Märkten Papier, Energie, Mobilität und Service. »Seit 140 Jahren sind technische Pionierleistungen untrennbar mit dem Namen Voith verbunden«, so das Unternehmen selbstbewusst.

Erschienen in Ausgabe: 05/2008