Olaf Daebler, Global Director Parts2clean, Deutsche Messe, erklärt: „Die englischsprachigen Guided Tours, die neue Sonderschau 'Prozesskette der Qualitätsanalyse im Reinraum' und die simultan übersetzten Vorträge im Innovationsforum ermöglichen Informationen zu verschiedensten Themen im Bereich der Teile- und Oberflächenreinigung."

ANZEIGE

Viele Neu- und Weiterentwicklungen

Zur diesjährigen Parts2clean vom 24. bis 26. Oktober auf dem Stuttgarter Messegelände werden mehr als 230 Unternehmen aus 14 Ländern vertreten sein. Mit derzeit rund 7.100 Quadratmetern Ausstellungsfläche wird die 15. Auflage der internationalen Leitmesse die bisher größte werden.

ANZEIGE

„Zahlreiche Aussteller nutzen die Messe, um ihre Neu- und Weiterentwicklungen erstmals einem internationalen Publikum vorzustellen", so Daebler. Dazu zählen beispielsweise eine neue Anlage zur Teilereinigung im Durchlaufverfahren mit wasserbasierenden Medien sowie Reinigungssysteme, die mit Lösemitteln wie Kohlenwasserstoffen und modifizierten Alkoholen betrieben werden.

Premiere feiert auf der Parts2clean auch ein neuer Ultraschallgenerator, der mit einem zweiten Schwingeranschluss ausgestattet werden kann. Das ermöglicht, zwei gleiche oder unterschiedliche Prozesse, beispielsweise Reinigen und Spülen in zwei Becken und mit verschiedenen Medien, mit nur einem Generator durchzuführen.

Neuheiten erwarten die Besucher auch, wenn es um die Automatisierung von Reinigungsprozessen geht, unter anderem der erste speziell für den Einsatz in Roboterzellen entwickelte Manipulator. Neben seiner robusten Konstruktion und der Schutzklasse IP 69 überzeugt er durch die einfache Programmierung und Bedienung über die CNC der Reinigungszelle.

Vorgestellt werden darüber hinaus verschiedene Lösungen für die Integration von Industrie 4.0 im Bereich der Reinigung. Reinigungsmedien, Badmonitoring und -pflege, Korrosionsschutz und Verpackung, Systeme für die partikuläre und filmische Sauberkeitskontrolle sowie Reinigungs- und Transportbehältnisse sind weitere Ausstellungssegment.

 

Sonderschau, Guided Tours und Fachforum

In der Sonderschau können sich die Fachbesucher darüber informieren, welche Prozessschritte erforderlich sind, um eine hohe Sauberkeitsspezifikation zu erfüllen. Die englischsprachigen Guided Tours ermöglichen Besuchern, sich unter fachkundiger Führung ganz gezielt über die verschiedenen Bereiche der industriellen Reinigung zu informieren.

Das dreitägige Fachforum der Messe gilt als eine der international gefragtesten Wissensquellen. In Vorträgen vermitteln hochrangige Referenten aus Industrie, Wissenschaft und Forschung Know-how zur Prozessoptimierung, zu speziellen Themen in der industriellen Teile- und Oberflächenreinigung sowie zum Thema Industrie 4.0 in der Reinigungstechnik. Die Teilnahme am parts2clean Fachforum ist für Besucher kostenfrei.