Der Marktplatz

Das Düsseldorfer Startup Mapudo ist seit Februar mit Mapudo.de – dem Marktplatz für Werkstoffe – online. Damit öffnet Mapudo.de sein Angebot jetzt für alle Käufer aus Industrie und Handwerk.

08. April 2016

Mapudo ermöglicht gewerblichen Verbrauchern von Werkstoffen die händlerübergreifende Beschaffung diverser Industrieprodukte, von Blechen und Profilen über Träger und Rohre bis zu Zubehör. Einkäufer können auf Mapudo.de Preise, Verfügbarkeiten und Lieferzeiten einsehen und bei ihren Wunschhändlern über den Marktplatz bestellen.

Auf diese Weise senkt Mapudo sowohl den Zeitaufwand als auch die Kosten im Einkaufsprozess und sorgt für mehr Transparenz bei der Händler- und Produktauswahl. Großabnehmer können ihre Beschaffungssysteme zudem über entsprechende Schnittstellen mit Mapudo verbinden und mit nur einer Schnittstelle ihren Bedarf bei diversen Händlern decken.

Vorteile für Händler

Die Idee zu Mapudo.de entstand ursprünglich aus dem branchenweiten Problem der Kleinlosigkeit: Rund die Hälfte aller Transaktionen im Metallhandel liegt unter 500 Euro; Transaktionen werden primär per Fax, Telefon und Email durchgeführt.

Mapudo.de automatisiert jetzt die Abwicklung der Kleinaufträge und verringert die Transaktionskosten der Händler. Darüber hinaus erwarten viele Einkäufer heute digitale Beschaffungsmöglichkeiten, was für Händler nun ohne Risiko einfach und schnell über den Marktplatz möglich ist. Insgesamt verhilft Mapudo.de Werkstoffhändlern zu Einsparungen im Vertrieb sowie zufriedeneren (Neu-)Kunden.

Ausgezeichnet, unabhängig und solide

Das Team von Mapudo.de blickt auf eine langjährige Erfahrung in der Stahlbranche zurück und kennt die Bedürfnisse von Händlern und Käufern. Mapudo.de ist ein neutraler Marktplatz, auf dem Händler gleichberechtigt ihre Produkte anbieten und Kunden frei zwischen den vertretenen Händlern auswählen können.