Der kleinste seiner Klasse

Ultra-Subminiatur-Positionsgeber von Prodynamics

22. Juni 2009

Mit der bewährten Serie 150 stellt Firstmark Controls – Spezialist für Seilzugwegaufnehmer – den kleinsten Positionssensor mit Seilzugtechnik vor. Der gesamte Sensor nimmt mit seinen Abmessungen von 19 x 19 x 10 mm weniger Fläche ein als ein Daumennagel. Trotz der ultrakleinen Bauform glänzt die Serie 150 durch innere Werte und misst auch bei hohen Seilbeschleunigungen hochgenau. Insbesondere bei platzkritischen Anwendungen lässt sich die Serie 150 hervorragend einsetzen. In Mitteleuropa werden die Wegaufnehmer von Firstmark Controls durch Prodynamics vertrieben. Somit eignet sich der Seilzuggeber für Anwendungen bei Crash-Tests, zum Beispiel integriert in Dummies, wie auch für viele Anwendungen in der Luft- und Raumfahrt, in der Medizintechnik und im Automotive-Bereich. Die Ultra-Subminiatur-Positionsgeber der Serie 150 eignen sich als platzsparende Alternative zu bisher eingesetzten LVDTs oder Linearpotentiometern etwa an Prüfständen oder im Motorenumfeld auch bei erweiterten Temperaturanforderungen von –65 °C bis +125 °C. Mit dem Ultra-Subminiatur-Positionsgeber der Serie 150 können Wege bis zu 38 mm gemessen werden. Der Hersteller nennt für das robuste Gerät eine minimale Zyklusanzahl von 5 Millionen.