Den Laser am Rohr

Fokus

In komplexen Rohrleitungssystemen stimmen Realität und Virtualität oft nicht mehr überein. Doch wie den Ist-Zustand einfach, schnell – und damit kostengünstig – und dennoch genau erfassen? Hier eine Lösung.

26. März 2010

Kleinere Rohre, Profile, Schläuche und Geometrieteile können mit dem Faro-Laser-Scanarm und der Tezet-CAD-Software benutzerfreundlich und menügeführt gemessen werden. Je nach Anforderung werden dafür taktile oder kontaktlose Messungen durchgeführt.

Das Tezet-CAD- und die Faro-Mess-Systeme erlauben, freiformgebogene Rohre so zu vermessen, dass auf der Grundlage von CAD-Zeichnungen Rohrkrümmungen vorgenommen werden können. Diese Lösung richtet sich an Kunden, die sich mit der Vermessung und Korrektur von Rohren in sämtlichen Größen und Formen sowie mit der komplexen Geometrie von freiformgebogenen Rohren befassen.

Raffinerien und Bohranlagen bestehen aus einem wahren Gewirr aus Rohrleitungen. Die Dokumentation des Istzustands und die Planung von Änderungen wird durch die Verfügbarkeit akkurater 3D-Daten der Ausführung erheblich erleichtert.

Im Großen und Ganzen

Zum Faro-Portfolio gehören folgende zwei Laser-Messsysteme: Der ›Laser Tracker‹ ist ein portables 3D-Messsystem, das Lasertechnik benutzt, um große Bauteile, Vorrichtungen und Maschinen effektiv und hochgenau zu vermessen; mit dem ›3D Laser Scanner Photon‹ sind Bestandsdokumentation und Messungen von großen Teilen wie auch Fabrikhallen schnell und einfach durchführbar.

Der ›Faro Laser Scanner Photon‹ ist aufgrund seiner Scangeschwindigkeit, seines modularen und robusten Designs und seiner Tragbarkeit ideal für die Erfassung ganzer Raffinerien und Bohranlagen. Die gescannten Daten werden auf ein CAD-System übertragen, um ein Modell der tatsächlichen Situation zu erzeugen. Änderungen können in der Planung auf mögliche Kollisionen und erforderliche Nacharbeiten geprüft werden. Dies reduziert die erforderliche Bauzeit und kann Ausfallzeiten erheblich reduzieren. Der Lebenszyklus der Anlage kann durch wiederholte Scans dokumentiert werden, wodurch Änderungen beschrieben werden und ein korrektes Abbild des aktuellen Anlagenstatus erhalten werden kann.

Komplette Rohre, Rohrleitungen und Anschlussflächen lassen sich auch mit dem ›Faro Laser Tracker Ion‹ per Lasertechnik einfach, schnell und hochgenau vermessen. Daraus resultierende Rohrbiegedaten und Knickpunktinformationen können mittels verschiedener Software-Anbindungen protokolliert und visualisiert werden.

Faro präsentiert auf der Tube in Halle 7A, Stand E04 seine portable Lasertechnik zum Messen von Rohrleitungen.

Zahlen & Fakten

FARO entwickelt und vertreibt weltweit computergestützte Koordinatenmesssysteme und Messsoftware. Die portablen Messgeräte von Faro erlauben hochgenaue 3D-Messungen und 3D-Vergleiche von Teilen und kompletten Anlagen direkt in den Produktions- und Qualitätssicherungsprozessen. Sie werden für die Prüfung von Bauteilen und Baugruppen, der Fertigungsplanung und Bestandsdokumentation eingesetzt.

Über 9500 Kunden mit mehr als 20000 Installationen vertrauen heute weltweit den Messsystemen des Unternehmens. Der Sitz der europäischen Zentrale von Faro ist in Korntal-Münchingen bei Stuttgart.

Erschienen in Ausgabe: 02/2010