Das Zeug zum Trendsetter

Norbert Gauss, Leiter des Unternehmensbereichs Automatisierungstechnik, und Katja Ebenhoch, Leiterin des Geschäftsfeldes Industrial Machinery, präsentierten auf der Euroblech einen neuartigen elektro-hydraulischen Pressenantrieb.

19. November 2012
Bild 1: Das Zeug zum Trendsetter
Bild 1: Das Zeug zum Trendsetter

Den neu entwickelten Pressenantrieb Eprax bezeichnete Norbert Gauss als „die Edrive-Revolution“: Das kompakte System ist, so Gauss, weltweit der erste elektrische Antrieb für Abkantpressen mit hydraulischem Getriebe. Im Vergleich zum reinen Elektroantrieb ist der Hoerbiger Eprax aufgrund seines hydraulischen Aktuators deutlich kräftiger und langlebiger. Dank der kompakten, geschlossenen Bauweise arbeitet er jedoch ohne externe Ölleitungen und folglich leckagefrei. „Der Kunde befestigt das geschlossene System wie einen Elektroantrieb mit ein paar Kabeln und acht Schrauben am Rahmen der Abkantpresse“, betonte die Konstrukteurin Katja Ebenhoch auf der Pressekonferenz.

„Dadurch sparen wir erhebliche Montagezeiten.“ – Spontan und deswegen umso überzeugender war das Gast-Statement von EHT-Geschäftsführer Dr. Martin Ziener. Die EHT Werkzeugmaschinen GmbH, einer der innovativsten Hersteller für Abkantpressen, setzt den Hoerbiger Eprax in seiner ebenfalls neu entwickelten Abkantpresse Multipress 110 mit 1100 KN Presskraft ein. Aufgrund seiner hervorragenden Leistungseigenschaften wurde die erste Maschine bereits unmittelbar vor der Messe verkauft.

Neben dem Epraxwaren der Hochleistungs-Stanzantrieb Hybrid Direct Drive Linear (HDDL), der neu entwickelte Hoerbiger Laser Gas Regulator (LGR) sowie das ebenfalls neu entwickelte Liftax-System ausgestelt. Letzteres automatisiert mit dezentralen Hydraulikaktuatoren das Handling von Blechtafeln auf Flachbett-Laserschneidmaschinen.